Zum Hauptinhalt der Seite springen

Aktuelles (Seite 11)

Neuigkeiten aus der Welt der Übersetzerinnen und Übersetzer

Börsenblatt: Eine Frage der Würdigung

Eine aktuelle Umfrage zur Honorierung von Literaturübersetzer*innen, verstanden als materieller und immaterieller Ausdruck der Wertschätzung. | mehr

Arbeitskreis für Jugendliteratur: Deutscher Jugendliteraturpreis 2021 ausgeschrieben

Die Sonderpreisjury 2021 wird mit den Auszeichnungen „Gesamtwerk“ und „Neue Talente“ die Leistungen von deutschen Übersetzerinnen und Übersetzern würdigen. | mehr

Bundesverdienstkreuz für Ruth Achlama

Portät Ruth Achlama

Die in Tel Aviv lebende Übersetzerin wird für ihre Verdienste um die deutsch-israelische Verständigung geehrt. | mehr

Wir trauern um: Ursula Brackmann

Porträt Ursula Brackmann

Mit Ursula Brackmann ist eine der wichtigsten Persönlichkeiten des Verbandes verstorben, die letzte der legendären „drei großen B“: Klaus Birkenhauer, Otto Bayer und eben Ursula Brackmann. Von 1964 an war sie gut 25 Jahre für den VdÜ tätig. Ein Nachruf von Helga Pfetsch und Renate Birkenhauer | mehr

Deutscher Übersetzerfonds: Frühjahrsstipendien vergeben

Der DÜF prämiert 60 Übersetzer*innen aus 23 Sprachen in den Bereichen Lyrik, Theater, Kinder- und Jugendbuch, Graphic Novel sowie Sachbuch und Prosa. | mehr

Paul-Celan-Preis 2020: Eveline Passet ausgezeichnet

Portrait der Celan-Preisträgerin 2020, Eveline Passet

2020 geht der vom Deutschen Literaturfonds für herausragende Übersetzungen ins Deutsche vergebene Paul-Celan-Preis an Eveline Passet. | mehr

Claudia Hamm: Wem gehört ein übersetzter Text?

Als eine Form ästhetischer Praxis und Aneignung fremder Erfahrung bringt die Literaturübersetzung den literarischen Text und den kulturellen Kontext zum Ausdruck. Doch: »Wem gehört ein übersetzter Text?« Claudia Hamm reflektiert über das Geflecht von Praxis, Text und Autorschaft. | mehr

Stadt Leipzig: Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung vergeben

Das Buch „Die Zukunft ist Geschichte. Wie Russland die Freiheit gewann und wieder verlor“ von Masha Gessen in der Übersetzung von Anselm Bühling wird ausgezeichnet. | mehr

Claudia Steinitz: Bericht von der CEATL-MV in Norwich

„Wenn wolfenbüttelübliche Wiedersehensfreudebekundungen in einem Flughafenzubringerbus erschallen … | mehr

Weltempfänger: 45. LitProm-Bestenliste im Winter 2019

Die Autor*innen des aktuellen Weltempfängers begeben sich allesamt auf eine Suche. Die kälteste Zeit des Jahres wird spannend und manchmal auch herzerwärmend. | mehr

Weltempfänger: 47. Litprom-Bestenliste / Sommer 2020

Ausschnitt aus der „Weltempfänger“-Bestenliste von Litprom, Sommer 2020

Düstere Geschichten in erhellender Sprache, das bietet die 47. Litprom-Bestenliste. Und mittendrin eine Meditation über die Möglichkeiten der Lyrik. | mehr

International Board on Books for Young People: Übersetzerin auf der Ehrenliste 2020

Auf Vorschlag des AKJ wurde unter anderen Andrea Kluitmann mit ihrer Übersetzung von Anna Woltz’ „Für immer Alaska“ in die Honour List 2020 aufgenommen. | mehr

Preis der Leipziger Buchmesse 2019: Eva Ruth Wemme ausgezeichnet

Eva Ruth Wemme und Gabriela Adameşteanu

Der von Eva Ruth Wemme aus dem Rumänischen übersetzte Roman „Verlorener Morgen“ von Gabriela Adameşteanu erhält den Preis der Leipziger Buchmesse. Wir gratulieren! | mehr

Arbeitsstipendium des Freistaats Bayern: geht an den Lyriker Àxel Sanjosé

Àxel Sanjosé, Lyriker und Übersetzer aus dem Katalanischen, wird dieses Stipendium für die Übersetzung der Lyrik des Katalanen Joan Maragall gewährt. | mehr

Preis der Leipziger Buchmesse 2020: Pieke Biermann ausgezeichnet

Pieke Biermann mit Sektglas

„Schrill-schöne Vielgestalt auf so engem Raum“ – Pieke Biermann wird mit dem Preis der LBM in der Kategorie Übersetzung geehrt. | mehr

Arbeitsstipendium des Freistaats Bayern: Silke Kleemann erhält Übersetzerförderung

Foto der Münchner Übersetzerin Silke Kleemann

Das bayerische Übersetzungsstipendium 2020 geht an Silke Kleemann für ihre Erstübertragung des Romans „Los turistas desganados“ | mehr

Initiative Urheberrecht: Welttag des Buches

Read… so you never feel alone. Ein Motto zum UNESCO-Welttag des Buches

Am 23. April widmet sich ein Digitalsymposium der Urheberrechtsrichtlinie und der europäische Schriftstellerverband ruft mit #behindeverybook zur Aktion auf. | mehr

Deutscher Jugendliteraturpreis 2018: Die Prämierten

Am 12. 10. 2018 wurden im Rahmen der Frankfurter Buchmesse der Deutsche Jugendliteraturpreis in den Sparten Bilder-, Kinder-, Jugend- und Sachbuch, der Preis der Jugendjury, der Sonderpreis „Gesamtwerk“ und der Sonderpreis „Neue Talente“ verliehen. | mehr

ilb / PEN: worldwide reading

Das internationale literaturfestival berlin (ilb) ruft Individuen, Schulen, Universitäten, Medien und kulturelle Institutionen zu einer weltweiten Lesung für Meinungsfreiheit am 11. September 2019 auf. | mehr

FBM 2019: Deutscher Jugendliteraturpreis 2019

Drei der preisgekrönten Kinder- und Jugendbücher sind Übersetzungen. Wir gratulieren Birgitt Kollmann, Ingo Herzke und Uwe-Michael Gutzschhahn! | mehr

Folgen Teilen