Startseite | VdÜ – die Literaturübersetzer Zum Hauptinhalt der Seite springen

Startseite

Wir trauern um: Monika The

Ein Nachruf von Brigitte Korn-Wimmer auf die Übersetzerin niederländischer Theaterstücke. | mehr

Börsenblatt: Eine Frage der Würdigung

Eine aktuelle Umfrage zur Honorierung von Literaturübersetzer*innen, verstanden als materieller und immaterieller Ausdruck der Wertschätzung. | mehr

Interview: „Die Politik muss uns sehen und hören“

Verbandslogo

Der Blog „tralalit“ sprach zum Jahresabschluss 2019 mit den VdÜ-Vorsitzenden Patricia Klobusiczky und Maria Hummitzsch. | mehr

Österreichischer Staatspreis für literarische Übersetzung 2019: Alexander Nitzberg und Štefan Vevar ausgezeichnet

Alexander Nitzberg (Foto: privat)

Alexander Nitzberg und Štefan Vevar wird der Österreichische Staatspreis für literarische Übersetzung 2019 zuerkannt. | mehr

Freundeskreis zur Förderung literarischer und wissenschaftlicher Übersetzungen: Helmut M. Braem Preis 2020 ausgeschrieben

Zum 22. Mal schreibt der Freundeskreis seinen Preis für die beispielhafte Übersetzung eines Prosawerks ins Deutsche aus. | mehr

Übersetzerpreis der Japan Foundation: Sabine Mangold ausgezeichnet

Sabine Mangold (Foto: Annette Koroll)

Sabine Mangold erhält den Übersetzerpreis der Japan Foundation 2019 für ihre Übertragungen des Kriminalromans „13 Stufen“ und der Erzählung „Zärtliche Klagen“ | mehr

VdÜ und Börsenverein: Empfehlungen zur Übersetzernennung

Logo des VdÜ

Das gemeinsame „Best Practice“-Papier ergänzt den Normvertrag, der als Muster für die Vertragsbeziehung zwischen Verlagen und Übersetzer*innen gilt. | mehr

CEATL: Zweite Ausgabe des Magazins Counterpoint

Titelblatt des Magazins Counterpoint

Neu erschienen: Der europäische Blick auf die Politik zur literarischen Übersetzung, auf Englisch und Französisch. | mehr

Finnischer Staatspreis für Übersetzer: Elina Kritzokat ausgezeichnet

Elina Kritzokat, ausgezeichnet mit dem Finnischen Staatspreis für ausländische Übersetzer (Foto: Antje Pehle)

Der Staatspreis für ausländische Übersetzer geht an Elina Kritzokat, die Gegenwartsliteratur und moderne Klassiker aus Finnland in Deutschland bekannt machte. | mehr

Initiative Urheberrecht: Konferenz der Initiative Urheberrecht 2019

Die neue EU-Urheberrechtsrichtlinie und „neue Formen der Lizenzierung“ standen im November im Fokus von mehr als 300 Teilnehmenden. | mehr

Folgen Teilen

Diese Website verwendet Cookies. Diese sind aus technischen Gründen nötig; es findet kein Tracking o. Ä. statt. Durch die weitere Benutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung