Zum Hauptinhalt der Seite springen

Startseite

Wir trauern um: Frank Günther

Der Übersetzer Frank Günther übertrug fast das gesamte Werk von William Shakespeare ins Deutsche. Jetzt ist er im Alter von 73 Jahren verstorben. | mehr

Zur Frankfurter Buchmesse 2020: Deutsche Stimmen der kanadischen Literatur

Die Weltlesebühne präsentiert in 20 Videoclips übersetzerische Herzensprojekte der kanadischen Literatur | mehr

Weltempfang: Europa, Sprachen und Gerechtigkeit

Veranstaltungs-/Seminartermin: 15.10.2020

„Gendering“ in europäischen Kontext – diesem Thema widmen sich Nina George, Karen Nölle, Thomas Meinecke und Mithu Sanyal. Online zur Frankfurter Buchmesse 2020 | mehr

Literaturnobelpreis 2020: Lyrikerin Louise Glück geehrt

Hierzulande ist die US-amerikanische Lyrikerin und Essayistin eher unbekannt, nur zwei Werke liegen auf Deutsch vor – in der Übersetzung von Ulrike Draesner. | mehr

Freundeskreis zur Förderung literarischer und wissenschaftlicher Übersetzungen: Arbeits- und Pewerest-Stipendien vergeben

2020 gilt die Förderung populären, literarischen und Sachbuchtexten, die als Mischung abbilden, welche Herausforderungen Übersetzer:innen zu bewältigen haben. | mehr

Interview: Auf Gedeih und Verderb selbstbestimmt

Seit 20 Jahren dasselbe Seitenhonorar – die Literaturübersetzerin Marieke Heimburger im Interview mit der ver.di-Zeitung „publik“ | mehr

Hieronymustag 2020: Nachlese

Eine kleine Presseschau mit Katrin Harlaß, Hannes Langendörfer und Kathrin Razum. | mehr

August-Wilhelm-von-Schlegel-Gastprofessur: Andreas Tretners Antrittsvorlesung

Veranstaltungs-/Seminartermin: 29.10.2020

Berlin: „Aus der Zeit übersetzen“ – der Antritt zur diesjährigen Gastprofessur für Poetik der Übersetzung im FU-Seminar „The Circle Game“ wird live übertragen. | mehr

Übersetzerehrung: Bundesverdienstkreuz für Gudrun Penndorf

Die Übersetzerin Gudrun Penndorf, mit Staatsminister Sibler

Die Asterix-Übersetzerin Gudrun Penndorf erhielt für große kulturelle Verdienste das Verdienstkreuz am Bande. | mehr

DÜF: Impulse für die Übersetzungskultur

Der DÜF legt Programme unter dem Titel „Neustart Kultur“ auf. Mit insgesamt 5 Mio. Euro schaffen sie neue Impulse für die Übersetzungskultur in Deutschland. | mehr

Schweizer Symposium: Ich lese was, was du nicht liest

Veranstaltungs-/Seminartermin: 14.11.2020 Bewerbungs-/Anmeldefrist: 04.11.2020

„Übersetzungen kritisieren – Kritik übersetzen. Zum Verhältnis von übersetzerischer Praxis und Feuilleton“, so lautet der Einstieg in das A*dS-Symposium 2020. | mehr

Handreichungen: Solidarität in Zeiten von COVID-19

Der VS und ver.di informieren über konkrete Maßnahmen des Bundes, der Länder und einzelner Institutionen. Ein Katalog | mehr

Folgen Teilen