Zum Hauptinhalt der Seite springen

Aktuelles (Seite 5)

Neuigkeiten aus der Welt der Übersetzerinnen und Übersetzer

CEATL: Solidarität mit Belarus

Unter dem Stichwort #freewordsbelarus erheben EWC und CEATL in einem Video mit 33 Schriftsteller- und Übersetzerverbänden die Stimme für die Demokratiebewegung. | mehr

Call for Papers: Konferenz zur Zukunft der literarischen Übersetzungsforschung

Das Trinity College Dublin plant seine „PETRA-E Conference 2021“ für den 4. bis 6. November und ruft zur Themen- und Beitragseinsendungen auf, Frist: 6.4.2021. | mehr

Universität Potsdam: Neuer Studiengang mit Übersetzungsschwerpunkt

Polsko-niemieckie studia kulturowe i translatorskie – das Potsdamer Institut für Slavistik bietet seit dem Wintersemester 2019/20 einen neuen Studiengang an. | mehr

CEATL: Italienische LiteraturübersetzerInnen erhalten Unterstützung

Logo des italienischen Übersetzerverbands STRADE

Die Petition des italienischen Übersetzerverbands Strade führte im Oktober 2020 zur Schaffung eines 5 Mio. Euro schweren Nothilfefonds. | mehr

Österreichischer Staatspreis für literarische Übersetzung 2020: Erna Pfeiffer und Iva Ivanova ausgezeichnet

Preisträgerinnen des Österreichischen Staatspreises für literarische Übersetzung 2020 sind die Germanistin Iva Ivanova und die Romanistin Erna Pfeiffer. | mehr

Deutscher Übersetzerfonds: Radial-Stipendien erstmals vergeben

Aus Mitteln des „Neustart Kultur“-Programms wurden 26 Stipendien erstmals an Übersetzer·innen vergeben, die in der Bundesrepublik aus dem Deutschen übersetzen. | mehr

Brandenburgischer Literaturrat: Lesungsförderung, auch für ÜbersetzerInnen

Der regionale Lesungsfonds des jungen Brandenburgischen Literaturrats steht auch Brandenburger ÜbersetzerInnen offen. | mehr

Deutsch-französisches Kulturinstitut Tübingen: „Premiere“ für neue Stimmen aus Frankreich

Der neue Literaturpreis „Premiere“ würdigt neue Stimmen der französischen Literatur und deren Übersetzer*innen – das Publikum entscheidet bis Ende Juni 2021. | mehr

Forschungsliteratur: Übersetzen in der DDR

Der neue Sammelband – Frucht des 6. Germersheimer Symposiums – sucht, die übersetzerische Vielfalt im „Leseland DDR“ exemplarisch zu erkunden. | mehr

Druckfrisch: Frühjahrsausgabe der „Übersetzen“

Pünktlich zum Frühlingsbeginn erschien Heft 1/2019 der Zeitschrift „Übersetzen“ – u.a. mit Reflexionen „Aus der Feder einer Krähe“. | mehr

DÜF / Freie Universität Berlin: Andreas Tretner wird Schlegel-Gastprofessor

Andreas Tretner, Schlegel-Gastprofessor an der Freien Universität Berlin im Wintersemester 2020/21

Andreas Tretner bekleidet die August-Wilhelm-von-Schlegel-Gastprofessur für Poetik der Übersetzung an der Freien Universität Berlin im WS 2020/21. | mehr

Interview: Auf Gedeih und Verderb selbstbestimmt

Seit 20 Jahren dasselbe Seitenhonorar – die Literaturübersetzerin Marieke Heimburger im Interview mit der ver.di-Zeitung „publik“ | mehr

Wir trauern um: Otto Bayer-Elwenspoek

Otto Bayer rauchend im Gespräch

Am 8. Dezember 2018 verstarb Otto Bayer-Elwenspoek – verdienstvoller Kollege und Wegbereiter heutigen übersetzerischen Selbstverständnisses. Ein Nachruf von Helga Pfetsch | mehr

LITPROM: Abstimmung für den LiBeraturpreis 2019

Welche Autorin soll den LiBeraturpreis 2019 erhalten? Abgestimmt werden kann bis 16. Juni. Macht mit! | mehr

Übersetzerpreis der Japan Foundation: Sabine Mangold ausgezeichnet

Sabine Mangold (Foto: Annette Koroll)

Sabine Mangold erhält den Übersetzerpreis der Japan Foundation 2019 für ihre Übertragungen des Kriminalromans „13 Stufen“ und der Erzählung „Zärtliche Klagen“ | mehr

Erich Fried Preis: Esther Kinsky ausgezeichnet

Der Erich Fried Preis, eine der renommiertesten literarischen Auszeichnungen Österreichs, geht 2020 an die Berliner Übersetzerin und Autorin Esther Kinsky. | mehr

Straelener Übersetzerpreis: Olga Radetzkaja für Lebenswerk geehrt

Porträt Olga Radetzkaja

2019 geht der Straelener Übersetzerpreis der Kunststiftung NRW an Olga Radetzkaja; den Förderpreis erhält Jan Schönherr | mehr

Wir trauern um: Angelika Gundlach

Die bedeutende Übersetzerin Angelika Gundlach ist verstorben. – Ein Nachruf von Ebba D. Drolshagen | mehr

Weltempfänger: 48. Litprom-Bestenliste / Herbst 2020

Der Weltempfänger im Herbst 2020 steht mit 2 Titeln im Zeichen Japans – und auch der haitianische Kanadier Laferrière erklärt: „Ich bin ein japanischer Schriftsteller“. | mehr

VdÜ und Börsenverein: Empfehlungen zur Übersetzernennung

Logo des VdÜ

Das gemeinsame „Best Practice“-Papier ergänzt den Normvertrag, der als Muster für die Vertragsbeziehung zwischen Verlagen und Übersetzer*innen gilt. | mehr

Folgen Teilen