Nach der Expedition “Cities of translators Montréal“ im Mai 2019 setzen TOLEDO und LCB die Erkundung der québecischen Literatur fort. Die lange Nacht auf drei Bühnen in der Veranstaltungsreihe „Casino“ wird nun zur virtuellen Tour de Québec. Sonja Finck, Frank Heibert und Cornelius Wüllenkemper nehmen den Gesprächsfaden auf – erweitert um eine Materialsammlung von Fernbegegnungen, Stadterkundungen und Essays.

21 Uhr
Literatur aus dem Reservat – Fiktion und Wirklichkeit „echter Indianer“ im heutigen Québec
Sonja Finck und Frank Heibert geben erste Einblicke in ihr TOLEDO-Journal rund um die Übersetzung des Panoramaromans Stories aus Kitchike – Der große Absturz von Louis-Karl Picard-Sioui und führen ein Gespräch mit dem Autor.
 
22 Uhr
Minderheiten in Québec und ihre Literatur 
Der Journalist Cornelius Wüllenkemper führt ein Video-Gespräch mit dem Montréaler Autor Rodney Saint-Eloi, Gründer des Verlags „Mémoires d’encrier“, sehr profiliert u.a. in der indigenen Literatur sowie der Literaturszene haitianischen Ursprungs.
 
23 Uhr
“The Lonely Hearts Hotel” von Heather O’Neill – anglophone Literatur in Québec
Sherry Simon, Autorin des Buches Cities in Translation, im Gespräch mit Heather O’Neill über ihre Erfahrungen als anglophone Autorin in Montréal und ihren Roman The Lonely Hearts Hotel sowie mit Gesine Schröder, die das Buch für den Aufbau Verlag übersetzt. 

Weitere Informationen auf der Website des LCB