In der pädagogischen und didaktisch-methodischen Fortbildung erhalten die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, ihre fachlichen Kenntnisse und Fähigkeiten für die literatur- und übersetzungsvermittelnde Arbeit mit Kindern und Jugendlichen unterschiedlichster Herkunft und Sprachen zu vertiefen und zu erproben. Außer dem fachlichen Erfahrungsaustausch soll die Vernetzung untereinander gefördert werden.
Die Werkstatt ist offen für 12 bis 16 professionell arbeitende Übersetzer, die Vorerfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben und neue Formate der Literaturvermittlung entwickeln und erproben wollen.         
Werkstattleitung:
Bettina Braun, Lese- und Literaturpädagogin
Hans-Ulrich Pollack, Schulbibliothekar der Nürtigen Grundschule in Berlin Kreuzberg und durch die UdK zertifizierter Erzähler
Zeit: Freitag, 2. November 2018, 10 bis 17 Uhr im LCB

Details zur Ausschreibung sind auch auf der Seite des Deutschen Übersetzerfonds abrufbar, Fragen zur Werkstatt bitte an Enable JavaScript to view protected content.

Bewerbungen bitte bis 18. September 2018 per Mail an Enable JavaScript to view protected content.