Der Schriftsteller und Übersetzer Simon Werle erhält am 7. September 2017 den deutsch-französischen Eugen-Helmlé-Übersetzerpreis.

Der aus dem saarländischen Freisen stammende Autor wird für sein Lebenswerk und seine kürzlich erschienene Neuübersetzung des Gedichtzyklus‘ „Les Fleurs du Mal“ von Charles Baudelaire ausgezeichnet. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wird zum 13. Mal vergeben und erinnert an den Sulzbacher Schriftsteller und Übersetzer Eugen Helmlé. Der Preis zeichnet die Übersetzungsleistung aus dem Deutschen ins Französische und umgekehrt aus.

Mehr dazu in der im Börsenblatt.