Aktuelle Seminare
Stand: 10. März 2017

Österreichisches ÜbersetzerInnenseminar im Landhotel Yspertal, Ysper (Niederösterreich, Waldviertel, 5. bis 7. Mai 2017)
Motto: "Kurze und sehr kurze Erzählformen"
Workshopleiter: Hans Christian Oeser (Englisch); Annette Kopetzki (Italienisch); Gabriele Leupold (Russisch); Luis Ruby (Spanisch); Doron Rabinovici (Schreibwerkstatt)
Informationen und Anmeldeformular: Programm (PDF), Stipendien für NachwuchsübersetzerInnen (PDF), Anmeldung (DOC)

Zur Seite gesprungen: Seminar für Literaturübersetzer und Lektoren von Belletristik und Essayistik aus allen Sprachen (10. bis 13. Mai 2017 im Literarischen Colloquium Berlin)
Einsendeschluss: 6. März 2017 (Poststempel)
Seminarleitung: Svenja Becker (Übersetzerin) und Jürgen Dormagen (Lektor)
Das Seminar dient dem Austausch zwischen Übersetzern und Lektoren im Sinne eines professionellen Miteinanders. Im Mittelpunkt steht die gemeinsame Arbeit an den eingereichten Texten. Das Seminar steht sechs Lektorinnen/Lektoren und sechs Übersetzerinnen/Übersetzern offen. Die Bewerbung erfolgt einzeln und unabhängig voneinander. Teilnahmevoraussetzung: Berufserfahrung. Die eingereichten Texte werden vorab an alle verschickt, zur Vorbereitung wird eine kritische Lektüre erbeten. Näheres unter www.lcb.de

ViceVersa: Deutsch-Portugiesische Übersetzerwerkstatt (2. - 8. Juli 2017 in der Fundação Eça de Queiroz, Baião/Portugal)
Leitung: Helena Topa und Barbara Mesquita
Bewerbungsschluss: 1.4.2017
Näheres unter www.uebersetzerfonds.de

Mal ausprobieren ... Creative Writing für Übersetzer (17. - 19. Juli 2017 im Literarischen Colloquium Berlin)
Seminarleitung: Uljana Wolf und Marie Luise Knott
Einsendeschluss: 3. April 2017 Näheres unter www.uebersetzerfonds.de

ViceVersa: Deutsch-Bulgarische Übersetzerwerkstatt (21.-27. Juli 2017 im Haus für Literatur und Übersetzung, Sofia)
Leitung: Fedia Filkova und Andreas Tretner
Bewerbungsschluss: 15.4.2017
Näheres unter www.uebersetzerfonds.de

ViceVersa: Deutsch-Arabische Übersetzerwerkstatt (8.-12 Juli 2017 im Literaturhaus München)
Leitung: Leila Chammaa und Samir Grees
Bewerbungsschluss: 21.4.2017
Näheres unter www.uebersetzerfonds.de

ViceVersa: Deutsch-Ukrainische Übersetzerwerkstatt (2. - 8. Juli 2017 in Jena)
Leitung: Claudia Dathe und Nelia Vakhovska
Bewerbungsschluss: 30.4.2017
Näheres unter www.uebersetzerfonds.de

ViceVersa: Deutsch-Finnische Übersetzerwerkstatt (7.-14. September 2017 im Europäischen Übersetzer-Kollegium Straelen)
Leitung: Elina Kritzokat, Tarja Roinila
Bewerbungsschluss: 1.5.2017 [Details]

ViceVersa: Russisch-Deutsche Werkstatt für literarische Übersetzer (31. Juli bis 6. August 2017)
Im Europäischen Übersetzer-Kollegium in Straelen. Seminarleitung: Irina Alexejewa, Christiane Körner. Einsendeschluss: 18. April 2017. [Details]

22. Seminar für literarisches Übersetzen im Aargauer Literaturhaus Lenzburg (Schweiz, 31. März bis 2. April 2017)
Ateliers mit Petra Kaiser (Italienisch-Deutsch), Josef Winiger (Französisch-Deutsch), Ulrich Blumenbach (Englisch-Deutsch) und Christian Hansen (Spanisch-Deutsch).
Anmeldefrist: 24. Februar 2017. [Ausschreibung (PDF)]

ViceVersa: Deutsch-Englische Übersetzerwerkstatt im Ledig House (New York, 23. bis 30. April 2017)
Achte Werkstatt für Übersetzerinnen und Übersetzer aus dem Englischen ins Deutsche und aus dem Deutschen ins Englische. Teilnehmen können je fünf KollegInnen aus beiden Sprachrichtungen, die Texte aus der eigenen Produktion vorstellen und diskutieren wollen.
Werkstattleitung: Shelley Frisch (Princeton/USA) und Karen Nölle (Niederkleveez/D)
Teilnehmerkreis: Übersetzerinnen und Übersetzer von Belletristik, Sachbuch, Essay, Drama und Lyrik, die mindestens schon zwei Werke publiziert haben.
Bewerbung bis 20. Januar 2017 [Vollständige Ausschreibung (PDF)]

Unser Deutsch und meines (25. bis 29. Januar 2017)
Seminar im Europäischen Übersetzer-Kollegium, Straelen. Seminarleitung: Katja Lange-Müller (Schriftstellerin) und Rosemarie Tietze (Übersetzerin). Bewerbungsschluss: 15. Dezember 2016 [Details]

Über Kreuz. Workshop für Lektoren und Übersetzer mit Schwerpunkt Kinder- und Jugendliteratur (7. bis 11. April 2017)
Für Übersetzer aller Sprachen ins Deutsche. Im Übersetzerhaus Looren, Wernetshausen (Schweiz). Bewerbungsschluss: 6. Januar 2017 [Details]

Aus kritischer Distanz. Wie redigiere ich mich selbst? Sprachenübergreifendes Grundlagenseminar für Literaturübersetzer. Vom 15. bis 21. März 2017 im Europäischen Übersetzer-Kollegium in Straelen.
Seminarleitung: Bärbel Flad (Lektorin) und Rosemarie Tietze (Übersetzerin)
Bewerbungsschluss: 30. Januar 2017 [Details]

Deutsch-brasilianische ViceVersa-Werkstatt in Paraty (Brasilien) vom 11. bis 17. November 2016
Einwöchige Übersetzerwerkstatt mit intensiver Textarbeit. Für deutschsprachige und brasilianische LiteraturübersetzerInnen.
Leitung: Rosvitha Friesen Blume, Simone Homem de Mello, Maria Hummitzsch und Luis Ruby unter Mitwirkung von Johannes Kretschmer (Organisation)
Bewerbungsfrist: 31. August 2016 [Vollständige Ausschreibung (PDF)]

Die erste deutsch-niederländische ViceVersa-Werkstatt für literarische Übersetzer und Übersetzerinnen findet vom 14. bis 19. November 2016 im Europäischen Übersetzer-Kollegium Straelen statt.
Leitung: Anne Folkertsma und Gregor Seferens
Bewerbungsfrist: 15. September 2016 [Vollständige Informationen zur Werkstatt und zur Bewerbung]

ViceVersa: Deutsch-Spanische Übersetzerwerkstatt (8. bis 13. Dezember 2016 im Goethe-Institut Mexiko)
Leitung: Claudia Cabrera und Thomas Brovot
Bewerbungsfrist: 22. August 2016 [Komplette Ausschreibung]

Frischer Wind IV: Gestalterische Spielräume ausschöpfen. Seminar für LiteraturübersetzerInnen aus dem Englischen (24. bis 29. Oktober 2016 im Europäischen Übersetzer-Kollegium Straelen)
Seminarleitung: Christiane Buchner und Frank Heibert
Bewerbungsfrist: 24. August 2016 [Komplette Ausschreibung]

Der innere Lektor. Ein Seminar für Literaturübersetzer aus dem Georgischen ins Deutsche (29./30. November bis 4. Dezember 2016 im Europäischen Übersetzer-Kollegium Straelen)
Leitung: Rosemarie Tietze und Andrea Ott
Bewerbungsfrist: 4. Oktober 2016 [Komplette Ausschreibung]

«Über Kreuz» – Ein Workshop für ÜbersetzerInnen und LektorInnen (4. bis 8.November 2016 im Übersetzerhaus Looren, Schweiz)
Werkstattleitung: Miriam Mandelkow (Übersetzerin/Lektorin, Hamburg) und Andreas Tretner (Übersetzer/Lektor, Berlin)
Teilnehmerkreis: Lektorinnen und Lektoren mit Erfahrung im Umgang mit Übersetzungen; Übersetzer und Übersetzerinnen von Belletristik, Sachbuch, Essay und Lyrik mit Berufserfahrung. Personen, die mit „kleinen Sprachen“ arbeiten, werden besonders ermutigt, sich zu bewerben.
Bewerbungsschluss: 31.07. 2016 [Details und Ausschreibung]

MEHRSPRACHIGKEIT ÜBERSETZEN / TRADUIRE LA POLYPHONIE
Das Centre de Traduction Littéraire lädt vom 22. bis 25. September 2016 zur 8. Werkstatt für LiteraturübersetzerInnen ein, die sich in diesem Jahr dem Thema Mehrsprachigkeit in literarischen Texten widmet. Veranstaltungsort ist das Château de Lavigny in der West-Schweiz. Fünf ÜbersetzerInnen mit der Zielsprache Deutsch und fünf ÜbersetzerInnen mit der Zielsprache Französisch (alle Ausgangsprachen möglich) diskutieren drei Tage lang über Texte, die mit Dialekten, Sprachregionalismen und -registern spielen.
Leitung: Beathe Thill (deutschsprachige Gruppe); Christophe Mileschi (französischsprachige Gruppe).
Bewerbungsfrist: 20. Juli 2016. [Details und Ausschreibung]

PASSEURS D'HISTOIRES – Deutsch-französische Übersetzerwerkstatt rund um Kinder- und Jugendliteratur (14. bis 18. November 2016 in Stuttgart)
Teilnehmen können zehn deutsch- und französischsprachige ÜbersetzerInnen. Geplant sind Workshops rund um spezifische Übersetzungsfragen des Genres mit Tobias Scheffel, Treffen mit Experten der Buchbranche, Informationsveranstaltungen zu Fördermöglichkeiten von Übersetzungen und Workshops mit Schülern aus der Region Stuttgart. Bewerbungsschluss: 25. Juli 2016. [Mehr]

Die Berliner Übersetzerwerkstatt bietet bis zu zehn von einer Jury ausgewählten Teilnehmern ein Stipendium und die Gelegenheit, an mehreren Wochenendseminaren durch intensive Textarbeit und Zusammenarbeit mit Fachleuten aus der Praxis ihre Sprachfertigkeit aufzufrischen, Kenntnisse in der Berufskunde zu gewinnen, Einblicke in Literatur- und Übersetzungsgeschichte zu erlangen sowie durch Analyse, Vergleich und Kritik ihren Übersetzungsstil zu hinterfragen und zu überarbeiten. Die Vermittlung von Produktions- und Rezeptionsvorgängen des Literaturbetriebs rundet die Fortbildung ab.
Projektleiter: Thomas Brovot sowie Mentoren (erfahrene Übersetzer, Lektoren, Verleger, Kritiker oder andere Fachleute).
Seminartermine: 23.-25. September, 28.-30. Oktober, 25.-27. November und 16.-18. Dezember 2016. Bewerbungsschluss: 15. Juni 2016 [Details]

ViceVersa-Übersetzerwerkstätten

Deutsch-Arabische Übersetzerwerkstatt (10. bis 17. November 2016 im Übersetzerhaus Looren, Schweiz)
Leitung: Larissa Bender (Köln) und Ola Adel (Kairo). Bewerbungsfrist: 10. Juni 2016.
Deutsch-Ungarische Übersetzerwerkstatt (18. bis 24. September 2016 im EÜK Straelen)
Leitung: Lídia Nádori und Heike Flemming. Bewerbungsfrist: 15. Juni 2016.
Deutsch-Dänische Übersetzerwerkstatt (4. bis 10. September 2016 im EÜK Straelen)
Leitung: Maj Westerfeld und Sigrid Engeler. Bewerbungsfrist: 1. Juni 2016.

Detaillierte Ausschreibungen jeweils unter www.uebersetzerfonds.de.

7. IATI International Translation Summer School "SummerTrans VII: Qualität und Kompetenz in der Translation" (11. bis 20. Juli 2016 an der Universität Innsbruck)
Getreu dem Motto "Translationswissenschaft trifft Translationspraxis" vermittelt die Sommerschule theoretisches Wissen und praktische Fertigkeiten an angehende wie praktizierende ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen. Das vielfältige Programm umfasst insgesamt 13 Kurse, welche von namhaften in- und ausländischen Experten für folgende Bereiche unterrichtet werden, darunter "Literarisches Übersetzen".
Flankierend zu den Kursen bietet das allabendliche Rahmenprogramm Lesungen mit AutorInnen und literarischen ÜbersetzerInnen, Präsentationen führender Anbieter von CAT-Tools, Expertengespräche und facheinschlägige Vorträge sowie Ausflüge in die Tiroler Bergwelt, Stadtführungen und kulturelle Freizeitaktivitäten. [Weiterführende Informationen und Anmeldung]

“Translating Shakespeare"-Konferenz (4. bis 8. Juni 2016 in Köln)
[Ausschreibung (PDF)]
[Bewerbungsformular (PDF)]

Deutsch-französische Werkstatt für Übersetzer von zeitgenössischen Theaterstücken (23. bis 29.08.2016)
Im Rahmen des Festivals La Mousson d’été in Pont-à-Mousson (Frankreich).
Bewerbungsschluss: 30. April 2016
Leitung: Laurent Muhleisen und Frank Weigand [Nähere Informationen]

"Schreiben bis die Wörter fliegen": Handwerkszeug für gute Texte (23. bis 27. Juni 2016)
Sommerakademie der BücherFrauen auf Sylt – Text- und Körperarbeit am Meer
Leitung: Cordula Haux und Isabel Wenzler-Stöckel
Anmeldeschluss: 15.03.2016
Die Kosten des viertägigen Seminars betragen 370 € für Nicht-BücherFrauen, 250 € für BücherFrauen. Lektorinnen des VFLL und Übersetzerinnen des VdÜ zahlen ebenfalls den ermäßigten Tarif. Übernachtung/Verpflegung: 338 € (Einzelzimmer/-hütte) bzw. 290 € (Doppelzimmer/-hütte). [Weitere Infos]

Seminare zum Thema Filmuntertitelung in Genf
Ort: Universität Genf, Fakultät für Übersetzen und Dolmetschen (FTI)
Kursleitung: Prof. Dr. Alexander Künzli, Dozentin: Yvonne Gaug
18. März 2016: Die Praxis der Filmuntertitelung - Grundkurs (Anmeldung bis 1. März) [Details]
17. Juni 2016: Aufbaukurs zur Praxis der Filmuntertitelung (Anmeldung bis 1. Juni) [Details]
2. September 2016: Grundkurs zur Praxis der Filmuntertitelung für Menschen mit Hörbehinderung (Anmeldung bis 10. August) [Details]

32. Österreichisches Übersetzerseminar in Ysper/Niederösterreich (29. April bis 1. Mai 2016)
Thema: "Let's talk about ...“ – Erotische Literatur/Literarische Erotik übersetzen
VdÜ-Mitglieder sind herzlich willkommen, und zwar zu ermäßigten Teilnahmegebühren! [Details]

1. Übersetzungswerkstatt Portugiesisch-Deutsch/Deutsch-Portugiesisch im CET Tormes, dem neu gegründeten Zentrum für Übersetzungsstudien. Dauer: 15. bis 21. Mai 2016. Leitung: Marianne Gareis und Joao Bouza da Costa.
Die Werkstatt ist vor allem für StudentInnen und weniger erfahrene KollegInnen gedacht und wird nach dem ViceVersa-Prinzip geleitet. Für die Bewerbung ist eine Probeübersetzung erforderlich. Für die Zielsprache Deutsch ist es ein Text von Gonçalo M. Tavares [PDF], für die Zielsprache Portugiesisch ein Text von Kristof Magnusson [PDF].
Bewerbungsschluss: 18. Februar 2016 [Bewerbungsunterlagen (PDF)]

“Kreativität – im Kasten!” (Seminar zur Übersetzung von Comics und Graphic Novels, 17. bis 21. Mai 2016 im EÜK Straelen)
Seminarleitung: Uljana Wolf und Andreas Platthaus. Bewerbungsschluss: 10.02.2016. [Details]

21. Seminar für literarisches Übersetzen im Literaturhaus Lenzberg (Schweiz) für ÜbersetzerInnen aus dem Englischen, Französischen, Italienischen und Spanischen (8. bis 10. April 2016)
Seminarleitung: Ulrich Blumenbach (Englisch), Josef Winiger (Französisch), Karin Krieger (Italienisch), Christian Hansen (Spanisch). Anmeldeschluss: 28.02.2016. [Ausschreibung (PDF)]

Hieronymus-Programm 2016: Seminar für Nachwuchsübersetzer (alle Ausgangssprachen > Zielsprache Deutsch, 17. bis 24. April 2016 im EÜK Straelen)
Leitung: Thomas Brovot
Bewerbungsschluss: 10.01.2016 [Ausschreibungsdetails]

Einführung ins Dolmetschen für ÜbersetzerInnen
Ort: FTSK Germersheim
Datum: 15.02.2016 - 26.02.2016 (in zwei kombinierbaren Blöcken)
Anmeldeschluss: 15.01.2016
Teilnehmer: 10-30 graduierte und berufstätige ÜbersetzerInnen, Philologen mit Deutsch als Muttersprache und sehr guten aktiven und passiven Kenntnissen der Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Polnisch oder den o.g. Sprachen als Muttersprache und sehr guten aktiven Deutschkenntnissen. Weitere Sprachen auf Anfrage. [Weitere Informationen]

Französische Schule für Literaturübersetzen
In Zusammenarbeit mit dem Centre National du Livre (CNL) und anderen Institutionen haben unsere französischen Kollegen vom ATLF vor 2 Jahren eine Schule für Literaturübersetzen gegründet. Diese bietet zum neuen Jahr wieder einen zweijährigen Professionalisierungs- und Fortbildungskurs für junge Literaturübersetzer an, der auch für Übersetzer aus und in andere Sprachen offen ist. [Nähere Informationen]

Viele Wege führen nach Rom ... oder zum Literaturübersetzen – Berufskundeseminar für Einsteiger und Zukunftsplaner
Leitung: Claudia Steinitz und Jochen Schwarzer
Termin: Montag, 26. Oktober 2015, 9.30 Uhr bis 17 Uhr im Literarischen Colloquium Berlin
Anmeldung (erforderlich) bis 20. Oktober 2015 per Mail an: claudia.steinitz@t-online.de. (Bitte mit kurzer Angabe, ob Sie über das Literaturübersetzen noch nachdenken oder schon auf dem Weg dahin sind.)

„An einem Fenster klebt ein fetter Mann“ oder: Was hält Sätze und Texte zusammen?
Eine ganztägige sprachübergreifende Fortbildung für literarische ÜbersetzerInnen und andere Interessierte. Leitung: Gabriele Leupold und Eveline Passet
Montag, 7. Dezember 2015, 10 Uhr bis 18 Uhr
Während des Texttransports von einer Sprache in die andere gerät den Übersetzern nicht selten die Syntax dermaßen durcheinander, dass ihnen die Satzelemente wie Puzzleteile erscheinen, die geduldig hin- und herzuschieben sind, bis das Textganze in der Zielsprache endlich ebenso perfekt zusammenhält wie im Original. Monika Schwarz-Friesel zeigt in einem Vortrag, wie durch unterschiedliche Typen der Wiederaufnahme zuletzt ein konsistentes Ganzes entsteht. Simon Meier wiederum stellt in seinem Vortrag ein für die tägliche Praxis der Kohäsionserzeugung wertvolles Instrumentarium vor. Nach den Vorträgen besteht wie stets die Möglichkeit, an zwei parallel angebotenen Werkstätten teilzunehmen. Der Eintritt ist frei, 12 Euro Unkostenbeteiligung für einen Mittagsimbiss und Getränke sind vorgesehen. Anmeldung per Mail erbeten an becker@lcb.de oder Fax 030-81699619.

"Zur Seite gesprungen", das Seminar für Übersetzer und Lektoren (4. bis 7. Februar 2016 im Literarischen Colloquium Berlin)
Seminarleitung: Svenja Becker (Übersetzerin) und Jürgen Dormagen (Lektor)
Das Seminar dient dem Austausch zwischen Übersetzern und Lektoren im Sinne eines professionellen Miteinanders. Was erwartet die andere Seite? Welchen Zwängen ist sie ausgesetzt? Wofür sollte man Verständnis haben, und wer hat wofür die Verantwortung?
Bewerbungsschluss: 7. Dezember 2015 (Poststempel) [Komplette Ausschreibung]

"Und sagt es klar und angenehm …" – Non-Fiction professionell übersetzen (3. bis 7. Februar 2016 im Europäischen Übersetzer-Kollegium Straelen)
Für Übersetzerinnen und Übersetzer aus allen Sprachen ins Deutsche. Leitung: Irene Rumler und Julia Hoffmann. Bewerbungsfrist: 13. Dezember 2015. [Ausschreibung]

Übersetzerwerkstatt für Kinder- und Jugendtheaterstücke
Erstmals schreibt das Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland eine Werkstatt für ÜbersetzerInnen von Stücken für das Kinder- und Jugendtheater aus. Vom 3.-7. März 2016 findet in Frankfurt am Main und im Rahmen des internationalen Theaterfestivals Starke Stücke die „Transfer-Werkstatt Kinder- und Jugendtheater in Übersetzung“ statt. Bewerben können sich ÜbersetzerInnen, die aus den Sprachen Französisch, Italienisch, Norwegisch, Polnisch, Spanisch oder Türkisch neue Stücke für Kinder und Jugendliche in ihre Muttersprache Deutsch übersetzen. Bewerbungsschluss ist der 11.12.2015. [Ausschreibungsunterlagen]

VFLL-Seminarreihe "Fit fürs freie Lektorat"
Frankfurt: 20./21.11.2015; 21./22.11.2015. Bad Pyrmont: 18./19.03.2016; 19./20.03.2016. Teilnahmegebühren pro Seminarteil für VdÜ-Mitglieder: 149 Euro. Dazu kommen Kosten für Verpflegung und ggf. Übernachtung. [Nähere Informationen und Anmeldeformulare]

Besser übersetzen – Erstmaliges Online-Seminar der BücherFrauen für Literaturübersetzerinnen aus dem Englischen (27.10. bis 07.12.2015)
Leitung: Dr. Ina Pfitzner. Teilnahmegebühr für weibliche (!) VdÜ-Mitglieder: 250 Euro. Anmeldeschluss: 13.10.2015 [Weitere Informationen]

Der Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren e. V. (VFLL) lädt die Mitglieder des VdÜ herzlich zu seiner diesjährigen Fachtagung am 11. und 12. September in Bonn ein. VdÜ-Mitglieder nehmen zum VFLL-Mitgliedsbeitrag teil. [Nähere Informationen]

ViceVersa: Deutsch-Französische Übersetzerwerkstatt im Literarischen Colloquium Berlin (17. bis 23. Januar 2016)
Leitung: Brigitte Große und Barbara Fontaine. Bewerbungsschluss: 30. September 2015. [Komplette Ausschreibung]

Workshop Italienisch-Deutsch in Bellinzona

Vom 17. bis 20. September 2015 findet in Bellinzona (Tessin) zum 10. Mal das Festival Babel für Literatur und Übersetzung statt. Gastland ist diesmal die viersprachige Schweiz, im Begleitprogramm gibt es wie immer Übersetzerworkshops. Leitung des Workshops Italienisch-Deutsch: Barbara Sauser. Weitere Informationen: www.babelfestival.com. Anmeldung so bald wie möglich bei Matteo Campagnoli, babelfestival.workshop@gmail.com.

ViceVersa: Deutsch-Georgische Werkstatt für literarische Übersetzer (16. bis 22. November 2015 im Europäischen Übersetzer-Kollegium Straelen)
Leitung: Rosemarie Tietze, Natia Mikeladse-Bachsoliani und Alexander Kartosia.Bewerbungsschluss ist der 25. August 2015. [Weitere Infos]

Verträge aushandeln. Ein Verhandlungsseminar für LiteraturübersetzerInnen (19. bis 20. September 2015 in Berlin)
Leitung: Andreas Jandl (Literaturübersetzer) und Myriam Alfano (Literaturübersetzerin und Agentin)
Anmeldung bis zum 27. Juli 2015 4. September 2015. [Komplette Ausschreibung (PDF)]

Text und Bild (3. bis 6. Dezember 2015 im Arc Romainmôtier, Schweiz)

Thematischer Übersetzerworkshop für professionelle Übersetzerinnen und Übersetzer mit Zielsprache Deutsch oder Französisch (Ausgangssprache frei). Leitung: Nathalie Mälzer und Marion Graf.
Bewerbungsschluss: 1. Oktober 2015. Bewerbungsunterlagen auf Französisch und Deutsch (beides PDF).

PASSEURS D'HISTOIRES – Deutsch-französische Übersetzerwerkstatt rund um Comics und Graphic Novels

Das Institut Français Stuttgart lädt vom 23. bis 27. November 2015 zehn deutsch- und französischsprachige ÜbersetzerInnen zu der deutsch-französischen Übersetzerwerkstatt für Comics und Graphic Novels ein.
Seminarleitung: Dr. Eckart Sackmann. Bewerbungsschluss: 20.07.2015 [Weitere Informationen]

ViceVersa: Deutsch-Polnische Übersetzerwerkstatt ( 19. bis 24. Oktober 2015 im Europäischen Übersetzer-Kollegium)
Leitung : Dorota Stroinska und Sven Sellmer. Bewerbungsschluss: 26. Juli 2015. [Detaillierte Ausschreibung]

Theaterszenen. Sprachübergreifendes Seminar zur Übersetzung von Theatertexten

Vom 4. bis 6. September 2015 im Internationalen Theaterinstitut (Kunstquartier Bethanien), Berlin. Leitung: Karen Witthuhn und Bastian Häfner. Bewerbungsfrist: 15.06.2015. [Detaillierte Ausschreibung]

ViceVersa: Deutsch-Portugiesische Übersetzerwerkstatt (28.10. bis 04.11.2015 im Übersetzerhaus Looren, Schweiz)
Leitung: Kristina Michahelles (Rio de Janeiro); Marianne Gareis (Berlin). Bewerbungsschluss: 25.06.2015 [Detaillierte Ausschreibung]

ViceVersa: Englisch-Deutsch-Werkstatt im Übersetzerhaus Looren, Schweiz (18. bis 25.10.2015)
Leitung: Karen Nölle (Deutsch); Shelley Frisch (Englisch). Bewerbungsschluss: 30.06.2015. [Deutsche Ausschreibung (PDF)] [Englische Ausschreibung (PDF)]

ViceVersa: Deutsch-Ukrainische Übersetzerwerkstatt (29.09. bis 05.10.2015 im Iwan Kotljarewskyj-Museum, Poltawa)
Leitung: Nelia Vakhovska und Claudia Dathe. Bewerbungsfrist: 13.07.2015. [Detaillierte Ausschreibung]

ViceVersa: Deutsch-Georgische Übersetzerwerkstatt (16. bis 22. November 2015 im Europäischen Übersetzer-Kollegium Straelen)
Leitung: Rosemarie Tietze, Natia Mikeladse-Bachsoliani und Alexander Kartosia. Bewerbungsfrist: 25.08.2015. [Detaillierte Ausschreibung]

Bieler Gespräche: 9. Forum für SchriftstellerInnen und ÜbersetzerInnen (23./24. Januar 2016 in Biel, Schweiz)

Für die Ausgangs-/Zielsprachen Deutsch, Französisch, Italienisch. Bewerben können sich AutorInnen mit einem eigenen Text (in Original oder Übersetzung); ÜbersetzerInnen, um einen der ausgesuchten Texte zu übersetzen; Schreibende, um über diese Texte und Übersetzungen zu diskutieren oder einfach die Diskussionen mitzuerleben. Bewerbungsfrist: 01.09.2015 [Detaillierte Ausschreibung]

ViceVersa: Deutsch-Chinesische Übersetzerwerkstatt im LCB (6. bis 12. Juli 2015)
Leitung: Liaoyu Huang und Marc Hermann. Bewerbungsschluss: 30. April 2015. [Detaillierte Ausschreibung]

Kein Kinderspiel: Übersetzungen deutschsprachiger Kinder- und Jugendliteratur

Vom 23. bis 28. August 2015 bietet der Arbeitskreis für Jugendliteratur in Kooperation mit der Robert Bosch Stiftung zum sechsten Mal die Werkstatt „Kein Kinderspiel!“ für Übersetzer deutschsprachiger Kinder- und Jugendliteratur an. Bewerbungsschluss: 2. Mai 2015. [Bewerbungsunterlagen und ausführliche Infos]

ViceVersa: Deutsch-Finnische Übersetzerwerkstatt im EÜK Straelen (7. bis 13. September 2015)
Leitung: Elina Kritzokat und Tarja Roinila. Bewerbungsschluss: 1. Juni 2015. [Detaillierte Ausschreibung]

Berliner Übersetzerwerkstatt 2015 (für Übersetzer mit Zielsprache Deutsch)

Die Berliner Übersetzerwerkstatt bietet bis zu zehn ausgewählten Teilnehmern ein Stipendium und die Gelegenheit zu intensiver Text- und Zusammenarbeit mit Fachleuten aus der Praxis. Leitung: Thomas Brovot. Bewerbungsschluss: 15. Juni 2015. [Bewerbungsdetails und weitere Informationen]

Kommt ein Vogel geflogen – oder: von Zeiten und Aspekten im Deutschen (8. Mai 2015)

Eine ganztägige sprachübergreifende Fortbildung für literarische ÜbersetzerInnen und andere Interessierte zum Thema "Verb". Leitung: Gabriele Leupold und Eveline Passet.
Datum: 8. Mai 2015, 10–18 Uhr; Ort: Literarisches Colloquium Berlin, Am Sandwerder 5, 14109 Berlin. [Weitere Informationen, Anmeldung (PDF)]

Theater-Transfer // Transfert-Théâtral: Übersetzerwerkstatt für ÜbersetzerInnen von Theaterstücken aus dem Deutschen und Französischen (17. bis 22. Juli 2015 in Avignon)

2015 entwickelt sich Theater-Transfer weiter und organisiert erstmals eine Werkstatt für Übersetzer während des Festival d‘Avignon. Im Zentrum steht die konkrete Arbeit der Teilnehmer an ausgewählten Texten unter der Leitung von zwei erfahrenen Übersetzern. Darüber hinaus werden Ateliers mit Experten und Akteuren der Theaterwelt angeboten (z. B. zum Thema Übertitel im Theater, Fördermöglichkeiten, Urheberrecht …)
Seit 1999 werden im Rahmen des Programms auch weiterhin jährlich Stipendien für die Übersetzung von zeitgenössischen Theaterstücken aus Deutschland und Frankreich vergeben.
Seminarleiter: Laurent Muhleisen und Frank Weigand. Bewerbungsschluss: 30. April 2015. [Details zur Werkstatt und den Stipendien]

Wikis und Datenbanken – erfolgreich zusammenarbeiten im freien Lektorat (25.04.2015 in Frankfurt/Main)

Eine Veranstaltung des Verbands freier Lektorinnen/Lektoren (VFLL), die für ÜbersetzerInnen, die auch im freien Lektorat tätig sind, von Interesse sein dürfte.
Uhrzeit: 10-17.30 Uhr. Bewerbungsschluss: 10.03.2015. [Weitere Infos]

Der Ton macht den Text: Rhythmus, Klang und Melodie der Sprache (31. Österreichisches Übersetzerseminar, 1. bis 3. Mai 2015, Landhotel Yspertal, Ysper/NÖ)

Workshopleitung: Englisch – Hans-Christian Oeser; Französisch – Regina Keil-Sagawe; Portugiesisch – Marianne Gareis; Russisch – Ganna-Maria Braungardt; Schreibwerkstatt – Ferdinand Schmatz.
Ausgeschrieben sind auch drei Nachwuchsstipendien für Studierende. Bewerbungsschluss: 3. April 2015 (Nachwuchsstipendien bis 22. März). [Weitere Infos, Programm, Anmeldeformular]

ViceVersa: Russisch-Deutsche Werkstatt (12. bis zum 19. Juli 2015 in der Region Krasnojarsk, Ostsibirien)

Seminarleitung: Irina Alexejewa, Christiane Körner. Bewerbungsschluss: 31. März 2015. [Ausschreibung (PDF)]

Seminar für literarisches Übersetzen 2015 in Lenzburg (Schweiz) vom 17 bis 19. April 2015

4 Workshops in 4 Arbeitsgruppen: Französisch-Deutsch (Leitung: Josef Winiger); Englisch-Deutsch (Leitung: Ulrich Blumenbach); Italienisch-Deutsch (Leitung: Karin Krieger); Spanisch-Deutsch (Leitung: Christian Hansen). Anmeldeschluss: 28.02.2015. [Ausschreibung im PDF-Format]

Fit fürs freie Lektorat (13./14. März 2015 in Kassel, Seminar des VFLL)

Freie Lektoren/Lektorinnen bewegen sich in einem weitläufigen und anspruchsvollen Berufsfeld. Das Seminar bietet eine erste Orientierung und unterstützt bei der Bildung eines individuellen Leistungsprofils und der Optimierung des Selbstmanagements.
Referent/-in: Joachim Fries (Freier Lektor und Trainer), Thirza Albert (Freie Lektorin und Schreibcoach). Anmeldeschluss: 06.02.2015. [Weitere Informationen]

Die Praxis der Filmuntertitelung – Grundkurs (23. Januar 2015 an der Universität Genf)

Die Teilnehmenden des Workshops erhalten einen Einblick in die Arbeit der Filmuntertitelung. Sie arbeiten praxisnah an Sequenzen aus Spiel- und Dokumentarfilmen, übersetzen Dialoge in die Zielsprache Deutsch und lernen einfache Handhabungen der Untertitelungssoftware kennen. Im Zentrum stehen sprachliche Strategien der Filmuntertitelung. Kursleitung: Prof. Dr. Alexander Künzli, Dozentin: Yvonne Gaug. [Weitere Informationen und Anmeldung]

ViceVersa: Dritte Deutsch-Hebräische Werkstatt (21. bis 27. Juni 2015 im EÜK Straelen)

Leitung: Anne Birkenhauer und Gadi Goldberg. [Weitere Informationen]

Hieronymus-Programm für den übersetzerischen Nachwuchs (19. bis 26. April 2015 im EÜK Straelen)

Leitung: Thomas Brovot. Bewerbungsschluss: 15. Februar 2015. [Weitere Informationen (demnächst)]

Seminar: Wir wünschen gute Unterhaltung! (4. bis 8. Mai 2015)

Sprachübergreifendes Seminar zur Übersetzung von Unterhaltungsliteratur im Europäischen Übersetzer Kollegium Straelen. Seminarleitung: Isabel Bogdan und Helga Frese-Resch. Bewerbungsschluss: 13. März 2015. [Ausschreibung (PDF)]

"Über Kreuz"-Workshop für Lektoren und Literaturübersetzer mit der Zielsprache Deutsch im Übersetzerhaus Looren (18. bis 22. April 2015)

Schwerpunkt Kinder- und Jugendliteratur: Wie weit soll/darf sich ein Übersetzer vom Original entfernen, wie stark ein Lektor die Übersetzung "glätten"? Wie viel Fremdheit kann ihm - resp. "dem (jungen) Leser" - zugemutet werden? Bei solchen Fragen geraten Lektoren und Übersetzer häufig "über Kreuz". Das kreative Potenzial dieser Differenzen zu aktivieren ist Ziel dieses Workshops. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der gemeinsamen Arbeit an den von den Teilnehmern eingereichten Texten.
Workshopleiter: Alice Grünfelder (Lektorin, Zürich) und Tobias Scheffel (Übersetzer, Freiburg im Breisgau).
Anmeldeschluss ist der 5. Januar 2015. [Ausschreibung (PDF)]

Die Regionalgruppe Bayern im Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren e. V. (VFLL) lädt ein: Seminar „Mehr als Brainstorming: Mindmapping“ (10. Januar 2015)

Pläne schmieden, Vorhaben planen für sich persönlich oder in Beruf und Karriere, das tun viele Menschen am Jahresanfang. Unser Mindmapping-Seminar stellt ein Werkzeug vor, mit dem man im ersten Schritt Ideen und Gedanken sammeln, sortieren, strukturieren kann; digitales Mindmapping erlaubt, daraus die Projektplanung, die Projektpräsentation und die Terminüberwachung während der Durchführung zu entwickeln – eine kreative Alternative zu Exceltabellen und Notizzettelbergen! Das Seminar ist für VFLL-Mitglieder kostenfrei; Teilnahmebeitrag für Nichtmitglieder 35 Euro (Barzahlung vor Ort). Anmeldungen bitte an inga.meincke@vfll.de (begrenzte Teilnehmerzahl).

Der VFLL Berlin startet am 6. Februar 2015 mit einer Fortbildung zur "Leichten" oder auch "Barrierefreien Sprache" ins Jahr 2015. Das Thema ist auch für Übersetzer und Übersetzerinnen interessant, denn hier werden "normale Texte" tatsächlich unter Anwendung bestimmter Regeln in eine "leichte Sprache" übersetzt. [Ausschreibung und Anmeldeformular]

Raus mit der Sprache! – Ein Fortbildungsseminar für die Moderation von Übersetzerlesungen (1. bis 3. Februar 2015, Bundesakademie für kulturelle Bildung, Wolfenbüttel)

Leitung: Elletra de Salvo (Berlin), Schauspielerin, Regisseurin, Moderatorin; Dr. Joachim Scholl (Berlin), Literaturkritiker, Moderator
Bewerbung mit kurzen Angaben zur Person, zu Auftrittserfahrungen und Erwartungen an das Seminar bitte bis 2. Januar 2015 per Mail an Annette Kopetzki (annettekopetzki@gmx.de). [Weitere Informationen]

ViceVersa: 7. Italienisch-Deutsche Übersetzerwerkstatt (23. bis 30. März 2015)

Ort: Villa Garbald, Castasegna (Schweiz). Werkstattleitung: Marina Pugliano (Florenz) und Andreas Löhrer (Hamburg). Bewerbungsschluss: 10.01.2015. [Weitere Informationen]

Einführung ins Dolmetschen für ÜbersetzerInnen an der FTSK Germersheim (9. bis 20. März 2015)

Anmeldeschluss: 9. Februar 2015. Teilnehmerzahl: 15-30 graduierte und berufstätige ÜbersetzerInnen, Philologen mit Deutsch als Muttersprache und sehr guten aktiven und passiven Kenntnissen der Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Polnisch oder den o.g. Sprachen als Muttersprache und sehr guten aktiven Deutschkenntnissen. Weitere Sprachen auf Anfrage. [Nähere Informationen]

Zur Seite gesprungen. Seminar für Literaturübersetzer und Lektoren

8. bis 11. Januar 2015 im Literarischen Colloquium Berlin. Leitung: Svenja Becker und Jürgen Dormagen. Bewerbungsschluss: 22. November 2014. [Ausschreibung (PDF)]

Acheln, zinken und verkimmern oder: Aus Gaunermund geschöpft

5. Dezember 2014, 10 Uhr bis 18 Uhr, Literarisches Colloquium Berlin. Eine ganztägige und sprachübergreifende Fortbildung zum Rotwelschen und anderen Geheimsprachen. Für literarische Übersetzer und sonstige Interessierte. Leitung: Gabriele Leupold und Eveline Passet. [Details]

Viele Wege führen nach Rom ... oder zum Literaturübersetzen. Berufskundeseminar für Einsteiger und Zukunftsplaner

15. Dezember 2014, 9.30 Uhr bis 17 Uhr, Literarisches Colloquium Berlin. Leitung: Claudia Steinitz und Jochen Schwarzer. Das Seminar richtet sich an alle, die mehr über die Wege zum Literaturübersetzen und die rechtlichen und wirtschaftlichen Seiten dieses Berufs erfahren wollen. Besprochen werden: Möglichkeiten des Einstiegs, Auftragsakquise, Vertragsgestaltung, Honorare, Urheberrecht, Künstlersozialkasse, VG Wort, Stipendien, Übersetzerverband und Gewerkschaft. Anmeldeschluss: 08.12.2014. [Details]

Seminar zum Thema 'Kreatives Übersetzen - Strategie oder Zufall?'

Am Samstag, 6. Dezember 2014,10-18 Uhr an der FTSK Germersheim. Referentin: Evita Luise Klaiber. [Weitere Infos]

ViceVersa: Deutsch-Isländische Übersetzerwerkstatt

Vom 1. bis 7. Dezember 2014 findet im Europäischen Übersetzer-Kollegium in Straelen im Rahmen der ViceVersa-Reihe die 1. Deutsch-Isländische Übersetzerwerkstatt statt, geleitet von Kristof Magnusson und Gauti Kristmannsson. Bewerbungsschluss: 15. Oktober 2014 (Posteingang). [Details]

ViceVersa: Deutsch-Türkische Übersetzerwerkstatt vom 25. Oktober bis 1. November 2014 (Büyükada/Istanbul)

Bewerbungsschluss ist der 15. September 2014. Die Ausschreibung ist auf www.uebersetzerfonds.de abrufbar.

"Aus kritischer Distanz. Wie redigiere ich mich selbst?"

Ein sprachübergreifendes Grundlagenseminar für Literaturübersetzer vom 21. bis 27. Januar 2015 im Europäischen Übersetzer-Kollegium in Straelen unter Leitung von Rosemarie Tietze und Bärbel Flad. Bewerbungsschluss ist der 12. Dezember 2014. [Einzelheiten zu Ausschreibung und Bewerbung]

Imitationen. Sprach- und Stiltraining für erfahrene Literaturübersetzer

Vom 22. bis 26. Oktober 2014 im EÜK Straelen. Leitung: Katja Lange-Müller und Rosemarie Tietze. Bewerbungsschluss: 10. September 2014. Ausschreibungsunterlagen unter www.uebersetzerfonds.de und
www.euk-straelen.de

Die 8. Bieler Gespräche, eine eintägige Werkstatt für AutorInnen und ÜbersetzerInnen, finden am 24. Januar 2015 statt. Bewerbungsschluss ist der 25. August 2014. [Vollständige Ausschreibung]

Erste Deutsch-Bulgarische Übersetzerwerkstatt im Übersetzerhaus Looren (9.–16.11.2014)
[Nähere Informationen]

ViceVersa: Deutsch-Arabische Übersetzerwerkstatt in Kairo (9.–13.11.2014)
Detaillierte Ausschreibungen sind unter [www.uebersetzerfonds.de], [www.uebersetzercolloquium.de] und [www.looren.net] abrufbar.
Weiter aktuell sind die Ausschreibungen der Deutsch-Französischen und der Deutsch-Brasilianischen Werkstatt (siehe unten).

ViceVersa: Deutsch-Französische Übersetzerwerkstatt

Sie findet vom 29. Oktober bis 5. November 2014 im Übersetzerhaus Looren statt. Leitung: Brigitte Große und Barbara Fontaine. Bewerbungsschluss ist der 1. Juli 2014. Die Ausschreibung ist unter www.uebersetzerfonds.de und www.looren.net abrufbar.
Auch die neulich vermeldete Ausschreibung der Deutsch-Brasilianischen Übersetzerwerkstatt ist noch aktuell (Deadline 15. Juni 2014, siehe weiter unten).

“In einer anderen Welt” – Sprachübergreifendes Seminar zum Übersetzen von Fantasy-Literatur vom 3. bis 7. September 2014 im Europäischen Übersetzer-Kollegium Straelen.
Leitung: Karen Nölle und Hans Riffel.
Einsendeschluss: 30. Juni 2014. Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt bis 1. August.
[Ausführliche Informationen]

Lachen-Übersetzen-Lachen. Workshop mit Ulrich Blumenbach und Marion Graf (4. bis 7. Dezember 2014 im L'arc Romainmôtier, Schweiz)

Thematischer Übersetzerworkshop für professionelle Übersetzerinnen und Übersetzer mit Zielsprache Deutsch oder Französisch (Ausgangssprache frei).
Bewerbungsschluss: 1. Oktober 2014
[Vollständige Ausschreibung (PDF)]

PASSEURS D’HISTOIRES – Deutsch-französische Übersetzerwerkstatt für Kinder- und Jugendliteratur

Das Institut Français Stuttgart lädt vom 9. bis 14. November 2014 erstmalig zu einer deutsch-französischen Übersetzerwerkstatt für Kinder- und Jugendliteratur ein. Das Seminar wird von der zur Robert Bosch Stiftung gehörigen DVA-Stiftung gefördert.
Bewerbungsschluss: 15. Juli 2014
[Vollständige Ausschreibung]

ViceVersa: Deutsch-Brasilianische Übersetzerwerkstatt

8.-13. September 2014 in Curitíba, Brasilien. Leitung: Marianne Gareis und Kristina Michahelles. Bewerbungen sind bis zum 15. Juni 2014 möglich, Details dazu unter www.uebersetzerfonds.de.

«Über Kreuz». Workshop für Übersetzer und Lektoren im Übersetzerhaus Looren (Schweiz) vom 19. bis 23. November 2014

Workshopleitung: Alice Grünfelder (Lektorin, Zürich) und Gerhard Meier (Übersetzer, Lyon)
Teilnehmerkreis: Lektorinnen und Lektoren mit Erfahrung im Umgang mit Übersetzungen; Übersetzer und Übersetzerinnen von Belletristik, Sachbuch, Essay und Lyrik mit Berufserfahrung. Personen, die mit „kleinen
Sprachen“ arbeiten, werden besonders ermutigt, sich zu bewerben.
Anmeldeschluss: 2. Juni 2014
[Komplette Ausschreibung (PDF)]

ÜBERSETZER GESUCHT! FORUM THEATERÜBERSETZUNG

Im Rahmen der renommierten Wiesbadener Biennale NEUE STÜCKE AUS EUROPA und in Kooperation mit dem Internationalen Theaterinstitut Zentrum Deutschland findet auch 2014 wieder das FORUM THEATERÜBERSETZUNG statt. Die diesjährige Werkstatt steht acht Teilnehmern offen. Bewerben können sich Dramatik- und Literaturübersetzer mit der Muttersprache Deutsch, die aus den Sprachen der folgenden Länder übersetzen: Albanien, Belgien (Flämisch), Bulgarien, Estland, Großbritannien, Island, Kosovo, Mazedonien, Moldawien, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Portugal, Rumänien, Slowakei, Slowenien und Spanien. Die zu übersetzenden Texte werden im Vorfeld der Werkstatt ausgewählt und den Teilnehmern zugesandt.
Werkstattdauer: 19. bis 27. Juni 2014
Einsendeschluss: 2. März 2014
Näheres unter http://www.iti-germany.de/index.php?id=284

Oh Happy Dane! Aktuelle Gegenwartsliteratur vom glücklichsten Volk der Welt

3. Dänisch-Deutsches Übersetzungsseminar und dänische Literaturtage in Frankfurt am Main
22. bis 23. Mai 2014 im Literaturhaus Frankfurt am Main.
Bewerbungsschluss: 21. März 2014
[Einladung (PDF)]

Übersetzerwerkstatt für Literaturübersetzer mit erster Erfahrung in Offenburg

Am 25. Mai 2014 honorieren die Stadt Offenburg und die Hubert Burda Stiftung zum fünften Mal mit dem Europäischen Übersetzerpreis die hervorragende Leistung von zwei Literaturübersetzern. Mit dieser Übersetzerwerkstatt möchte sich der Europäische Übersetzerpreis für den Nachwuchs der Literaturübersetzer engagieren. Im Mittelpunkt stehen drei sprachenpaargebundene Workshops (Spanisch/Deutsch, Französisch/Deutsch, Englisch/Deutsch).
Werkstatt-Termin: 24. Mai 2014
Bewerbungsschluss: 28. März 2014
[Ausschreibung (PDF)]

Schweizer Seminar für literarisches Übersetzen 2014 (4. bis 6. April 2014 im Aargauer Literaturhaus Lenzburg)

Ateliers mit Karin Krieger, Josef Winiger, Ulrich Blumenbach und Christian Hansen
Gäste: Anne Ruchat, Jacqueline Aerne, Irene Weber Henking, Helga Frese-Resch und Sabine Doerlemann
Das Seminar richtet sich an professionelle oder angehende literarische ÜbersetzerInnen. Es dient der Aus- und Weiterbildung und der Gruppenarbeit anhand von Textbeispielen, Übersetzungsvergleichen und Problemen aus der Werkstatt des einzelnen Übersetzers. Es ermöglicht einen intensiven Ideenaustausch und vermittelt Anregungen, Informationen und Kontakte.
Anmeldeschluss: 24. Februar 2014
[Ausschreibung (PDF)]

LCB-Seminar: Das gestreckte Satzgefüge – Ein syntaktisches Kennzeichen der Literatursprache vom 18. bis zum 21. Jahrhundert (31. Januar 2014)

Eine ganztägige sprachübergreifende Fortbildung für literarische Übersetzer und andere Interessierte am 31. Januar 2014, 10-18 Uhr im LCB.
Leitung: Gabriele Leupold und Eveline Passet
Anmeldung bitte per Mail an: becker@lcb.de

Übersetzerwerkstatt Georgisch-Deutsch (6. bis 10. März 2014)

Im EÜK Straelen; Veranstaltung des Goethe-Instituts Georgien. Gefördert vom Deutschen Übersetzerfonds.
Bewerbungsschluss: 6. Februar 2014
Ausschreibung unter www.euk-straelen.de

ViceVersa: Deutsch-Armenische Übersetzerwerkstatt (6. bis 10. März 2014)

Im EÜK Straelen; veranstaltet vom Goethe-Institut Georgien. Gefördert aus dem ViceVersa-Programm des DÜF, der Robert Bosch Stiftung und des Auswärtigen Amtes.
Bewerbungsschluss: 6. Februar 2014
Ausschreibung unter www. euk-straelen.de

Hieronymus-Programm für den übersetzerischen Nachwuchs (4. bis 11. Mai 2014)

Im EÜK Straelen; für alle Ausgangssprachen, Zielsprache Deutsch. Veranstaltet vom Deutschen Übersetzerfonds, gefördert von der Robert Bosch Stiftung.
Bewerbungsschluss: 15. Februar 2014
Ausschreibung unter www.uebersetzerfonds.de

Wortschmiede: Das Schreiben des Übersetzers zwischen Handwerk und Wortkunst (5. bis 10. Mai 2014 in Buenos Aires)

Internationale Übersetzerwerkstatt Deutsch–Spanisch / Spanisch–Deutsch mit Schwerpunkt „Kreatives Schreiben“.
Bewerbungsschluss: 28. Februar 2014
Bewerben können sich professionelle Literaturübersetzer der Sprachrichtung Deutsch–Spanisch aus dem ganzen spanischsprachigen Raum sowie deutschsprachige Übersetzer, die aus dem Spanischen übersetzen.
[Weitere Informationen]

DÜF-Seminar: AUF PAPIER, NICHT AUS PAPIER. Wie sprechen die Figuren in dramatischen und in Prosatexten? (21. bis 25. Mai 2014)

Sprachübergreifendes Seminar zur Dialogübersetzung im Europäischen Übersetzer-Kollegium Straelen.
Seminarleitung: Frank Heibert (Übersetzer) und Bastian Häfner (Lektor, Rowohlt Theatervlg).
Bewerbungsschluss: 15. März 2014
Ausschreibung unter www.uebersetzerfonds.de

ViceVersa: Deutsch-Englische Übersetzerwerkstatt im Literarischen Colloquium Berlin (20. bis 26. Januar 2014)

Leitung: Shelley Frisch, Karen Nölle; Bewerbungsschluss: 15.11.2013
Komplette Ausschreibung (PDF)

Zur Seite gesprungen. Sprachübergreifendes Seminar für Literaturübersetzer und Lektoren im Literarischen Colloquium Berlin (6. bis 9. Februar 2014)

Leitung: Svenja Becker, Jürgen Dormagen; Bewerbungsschluss: 08.12.2013
Komplette Ausschreibung (PDF)

„Und sagt es klar und angenehm …“ – Non-Fiction professionell übersetzen für Übersetzerinnen und Übersetzer aus allen Sprachen (5. bis 9. Februar 2014, EÜK Straelen)

Leitung: Irene Rumler, Julia Hoffmann; Bewerbungsschluss: 15.12.2013
Komplette Ausschreibung (PDF)

Übersetzerwerkstatt Englisch-Deutsch mit Eike Schönfeld:
Wie man einen literarischen Text übersetzt


Leitung: Dr. Eike Schönfeld, Dr. Olaf Kutzmutz | Datum: 17. November (16:00 Uhr) - 19. November 2013 (14:00 Uhr) | Kostenanteil: 180,- € (inkl. Ü/VP) | Materialkostenanteil: 5,- € | Anmeldeschluss: 17. Oktober 2013

Selbst wenn man meint, ordentlich Englisch zu können, kann einem ein fremdsprachiger Text viele Rätsel aufgeben. Denn was ist literarisches Übersetzen anderes als eine besonders intensive Form, Texte zu interpretieren? Der Text wird auf seine Besonderheiten überprüft: Was für ein Vokabular kommt zum Einsatz? Wie komplex ist die Syntax? Mag der Autor Alliterationen, Wortspiele, Ironie? Auf welcher Sprachebene sind die Dialoge angesiedelt, wird Slang gesprochen? Sind Zitate oder Anspielungen darin versteckt? Wie steht es mit Redewendungen und Redensarten?
Aus solchen Merkmalen setzen sich Form und Stil des Werks zusammen, die ihn, mehr noch als der Inhalt, literarisch prägen. Ein wesentlicher Punkt ist auch, den auktorialen Stil von der "Normalsprache" zu isolieren, um den Fährnissen der Originalitätsvermutung zu entgehen, das heißt, eine gängige Eigenheit des Englischen als stilistische Besonderheit des Autors zu deuten.
Wie lässt sich das, was der Autor in seinen Text eingebracht hat, in einer anderen Sprache ausdrücken? Wie nahe am Original muss man kleben, wie frei darf / soll / muss man sein?
Dieses Handwerk soll anhand eines ca. 10 Seiten langen Textes gemeinsam erarbeitet werden. Der Text wird nach dem Anmeldeschluss versandt und dient als Basis des Seminars. Er wird von den Teilnehmern vorher in kurzer Zeit (um einen realistischen und kreativen Druck zu schaffen) zu Hause übersetzt.
[Weitere Informationen und Anmeldung]

Schweizer Symposium für literarische Übersetzerinnen und Übersetzer

Das fünfte Schweizer Symposium für literarische Übersetzerinnen und Übersetzer, das am 13. September 2013 in Bellinzona stattfindet, bietet Gelegenheit für Begegnungen und Austausch und befasst sich 2013 mit Fragen rund um die Übersetzerförderung sowie die Neuübersetzungen von Klassikern.
Übersetzerinnen und Übersetzer aller Sprachen und Länder sind herzlich eingeladen. Genauere Informationen, das Programm und den Anmeldebogen gibt es dreisprachig im PDF-Format: auf Deutsch, Französisch und Italienisch.

ViceVersa: Deutsch-Französische Übersetzerwerkstatt in Arles

Vom 30. September bis 4. Oktober 2013 findet im CITL Arles die 18. Deutsch-Französische Übersetzerwerkstatt statt. Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 20. Juni 2013.
Vollständige Ausschreibung als PDF-Datei

ViceVersa: Russisch-Deutsche Werkstatt für literarische Übersetzer im EÜK Straelen

Vom 26. August bis 1. September 2013 bietet die Russisch-Deutsche Werkstatt zum siebten Mal literarischen Übersetzern beider Sprachen die Gelegenheit, aktuelle Projekte zu diskutieren und sich gemeinsam in Probleme rund ums Übersetzen zu vertiefen, dieses Mal wieder am bewährten Ort, dem Europäischen Übersetzer-Kollegium in Straelen.
Vollständige Ausschreibung als PDF-Datei

Übersetzerfortbildung zur Sprachgeschichte des Deutschen in Berlin (6. März 2013)

Unter dem Titel "›Der teuffel achtet meinen geyst nicht so fast alls meine sprache und feder ynn der schrifft‹ – Luthers Sprache und Luthersprache" findet im Literarischen Colloquium Berlin am Mittwoch, 6. März 2013, eine ganztägige und sprachenübergreifende Fortbildung für literarische Übersetzer und andere Interessierte statt. Als Referenten geladen sind Christine Ganslmayer und Mechthild Habermann, Sprachwissenschaftlerinnen der Universität Nürnberg-Erlangen. Die Seminarleitung haben Gabriele Leupold und Eveline Passet. [mehr]

Wir wünschen gute Unterhaltung!

Vom 27. bis zum 31. Mai 2013 veranstaltet der Deutsche ܜbersetzerfonds ein sprachenübergreifendes Seminar zur ܜbersetzung von Unterhaltungsliteratur im Europäischen ܜbersetzer-Kollegium Straelen. Seminarleitung: Isabel Bogdan und Helga Frese-Resch. Das Seminar richtet sich an ܜbersetzer mit erster Berufserfahrung.
Ausschreibung (PDF)
Bewerbungsschluss ist der 20. März 2013.

Dänisch-Deutsches ܜbersetzungsseminar an der Goethe-Universität Frankfurt am Main

Am 24./25. Mai 2013 findet in Frankfurt am Main, veranstaltet vom Institut für Skandinavistik der Goethe-Universität Frankfurt und finanziert von Statens Kunstråds Litteraturudvalg, Kopenhagen, ein Seminar statt, das sich an Studierende und Lehrende der Skandinavistik richtet sowie an alle, die ihre Kompetenzen im Bereich der däˆnisch-deutschen ܈bersetzungspraxis erweitern möˆchten, speziell an Nachwuchsübersetzer. Anmeldeschluss: 30. März 2013.
Ausführliches Programm und weitere Informationen (PDF)

Ausschreibung zur 15. Internationalen Theater-Übersetzerwerkstatt in Berlin und Mülheim

Das ITI lädt zusammen mit dem Mülheimer "Stücke" Festival vom 3. bis 19. Mai 2013 erneut Übersetzer deutschsprachiger Dramatik zu einer Arbeitsbegegnung ein.
Erstmalig findet die Werkstatt sowohl während des Mülheimer "Stücke" Festivals als auch während des Theatertreffens in Berlin statt. Mit der Teilnahme an diesen beiden herausragenden Theaterfestivals im deutschsprachigen Raum erhalten die Übersetzer nicht nur Einblick in die neueren Entwicklungen im Bereich der Gegenwartsdramatik, sondern können sich auch über Tendenzen im Bereich der Regie und allgemeiner Strukturwandlungen der Theaterlandschaft informieren.
Ausschreibung (PDF)
Bewerbungsschluss: 18. Februar 2013.

29. Österreichisches Übersetzerseminar: "Stadt, Land, Fluss … Übersetzen von Reiseliteratur"

Vom 3. bis 5. Mai 2013 findet im niederösterreichischen Ysper das 29. Österreichische Übersetzerseminar zum Übersetzen von Reiseliteratur statt. Mit einschlägigen Referaten (von Elmar Schenkel, Martin Pollack und Sabine Scholl, moderiert von Ruth Karzel) und verschiedenen praktischen Workshops unter der Leitung von Hans-Christian Oeser (Englisch), Françoise Guiguet (Französisch), Peter Kultzen (Spanisch), Eveline Passet (Russisch) und Martin Pollack (Schreibwerkstatt).
Mehr Informationen: Seminarprogramm und -kosten (PDF), Anmeldeformular (PDF)
Anmeldeschluss: 8. April 2013

18. Seminar für literarisches Übersetzen, 5.-7. April 2013 im Aargauer Literaturhaus Lenzburg (CH)

Das von Pedro Zimmermann initiierte und betreute Seminar richtet sich an professionelle oder angehende literarische ÜbersetzerInnen. Es dient der Aus- und Weiterbildung und der Gruppenarbeit anhand von Textbeispielen, Übersetzungsvergleichen und Problemen aus der Werkstatt des einzelnen Übersetzers. Es ermöglicht einen Ideenaustausch und vermittelt Anregungen und Kontakte. Im Zentrum des Seminars stehen 4 Ateliers: F-D, E-D, I-D sowie "Untertitelung von Filmen". Den TeilnehmerInnen werden Texte zur Vorbereitung zugesandt.
Die Ateliers werden geleitet von Josef Winiger, Ulrich Blumenbach, Karin Krieger und Yvonne Gaug.
Öffentliches Rahmenprogramm: 05.04.2013, 14.15 Uhr: Yvonne Gaug zur Untertitelung von Filmen; 07.04.2013, 11.15 Uhr: Literarische Matinee mit Ilma Rakusa ("Mehr Meer") und ihrer Übersetzerin Patricia Zurcher, Moderation: Irene Weber-Henking, Direktorin des CTL.
Anmeldung bis spätestens 20. Februar 2013.
Mehr zu Ablauf, Kosten, Anmeldung (PDF)

"Aus kritischer Distanz. Wie redigiere ich mich selbst?" - Sprachenübergreifendes Grundlagenseminar

Vom 20. bis 26. März 2013 schreibt der Deutsche Übersetzerfonds erneut das von Bärbel Flad (Lektorin) und Rosemarie Tietze (Übersetzerin) geleitete Professionalisierungsseminar für Literaturübersetzer aus, in dessen Mittelpunkt die Arbeit am Text steht. Das Seminar findet im Europäischen Übersetzer-Kollegium Straelen statt, Bewerbungsschluss ist der 11. Februar 2013 [mehr]

"Raus mit der Sprache!" - Ein Fortbildungsseminar für die Moderation von Übersetzerlesungen

In Zusammenarbeit mit der Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel und mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung veranstaltet die Weltlesebühne vom 24. bis 26. März ein Fortbildungsseminar für die Moderation von Übersetzerlesungen. Leitung: Alice Grünfelder (Übersetzerin, Lektorin und Literaturvermittlerin) und Thomas Lang (Theaterpädagoge und Regisseur). Im Zentrum des Seminars stehen konzeptionelle Fragen, Redetraining und Improvisationstechniken. Bewerbungsschluss: 25. Januar 2013 [mehr]

TransStar Europa: Literarisches Übersetzen und Europäisches Kulturmanagement

Studierenden und young professionals, die sich mit Polnisch, Tschechisch, Slowenisch, Kroatisch oder Ukrainisch beschäftigen und die sich in den Bereichen Literarisches Übersetzen und Internationales Kulturmanagement weiterbilden möchten, bietet das Slavische Seminar der Eberhard Karls Universität Tübingen zusammen mit verschiedenen internationalen Projektpartnern die Gelegenheit, über drei Jahre hinweg regelmäßig an Übersetzungswerkstätten mit professionellen Übersetzerinnen und Übersetzernsowie an Fort- und Weiterbildungen im europäischen Kulturmanagement teilzunehmen. Das Projekt wird gefördert vom EU-Programm "Lifelong learning" und den beteiligten Partnerinstitutionen. Ausführliche Informationen zum Projekt finden Sie unter www.slavistik.uni-tuebingen.de/textabdruecke/imagetext.html.
Bewerbungsformulare unter www.textabdruecke.uni-tuebingen.de.
Bitte senden Sie die geforderten Unterlagen in elektronischer Form an Zinayida Hasich (zinayida.hasich@student.uni-tuebingen.de).
Bewerbungsschluss: 6. Januar 2013.

Hieronymus-Programm 2013 - DÜF-Nachwuchsförderprogramm im EÜK Straelen

Vom 21. bis 28. April 2013 haben 12 Übersetzer mit der Muttersprache Deutsch und noch keiner oder nur geringer Publikationserfahrung die Gelegenheit, im Europäischen Übersetzer-Kollegium in Straelen am Hieronymus-Programm des Deutschen Übersetzerfonds und der Robert Bosch Stiftung teilzunehmen. Das Programm ist offen für Bewerber mit Projekten aller literarischen Gattungen und aus allen Ausgangssprachen, der Schwerpunkt liegt auf Übersetzungen aus "kleineren" Sprachen. Bewerbungsschluss: 20. Februar 2013 (Poststempel). Ausschreibung und Bewerbungsformulare unter http://www.uebersetzerfonds.de/index.php?show=akademie/00/1337077959

"Zur Seite gesprungen" – DÜF-Seminar für Literaturübersetzer und Lektoren im Literarischen Colloquium Berlin

Vom 17. bis 20. Januar 2013 beherbergt das Literarische Colloquium Berlin wieder das gemeinsame Seminar für sechs Lektorinnen/Lektoren und sechs Literaturübersetzerinnen/-übersetzer. Im Mittelpunkt steht die gemeinsame Arbeit an eingereichten Texten (Belletristik und Essayistik aus allen Sprachen). Seminarleitung: Svenja Becker (Übersetzerin) und Jürgen Dormagen (Lektor). Bewerbungsschluss: 30. November 2012 [mehr]

ViceVersa: Sechste Italienisch-Deutsche Übersetzerwerkstatt im Übersetzerhaus Looren (Schweiz) vom 6. bis 13. Februar 2013

Während einer Woche haben sechs italienischsprachige Übersetzer/-innen aus dem Deutschen und sechs deutschsprachige Übersetzer/-innen aus dem Italienischen die Möglichkeit, gemeinsam an ihren Texten zu arbeiten, ihre Übertragungen zur Diskussion zu stellen und Problemfälle zu erörtern. Die Werkstatt im Übersetzerhaus Looren ist kein Seminar mit Referaten, sondern ein lebendiger Austausch unter Kolleginnen und Kollegen, bei dem alle ihre spezifischen Erfahrungen einbringen. Es sollen auch langfristige Arbeitsbeziehungen zwischen professionellen Literaturübersetzern aus Italien, der Schweiz, Österreich und Deutschland gefördert werden. Daneben gibt ein Rahmenprogramm Einblicke ins literarische Schaffen der deutschen und italienischen Schweiz. Anmeldungsschluss: 30. November 2012 [mehr]