Hieronymusring  

Der Hieronymusring - Eine kleine Entstehungsgeschichte


Was hat ein achtzigster Geburtstag mit der Stiftung einer Übersetzerauszeichnung zu tun?
Es war der achtzigste Geburtstag von Susanna Brenner-Rademacher, der geschätzten Übersetzerin amerikanischer und englischer Literatur, der im Jahr 1979 Anlass gab, zu ihren Ehren den Hieronymusring zu stiften. Möglich wurde dies durch die finanzielle Unterstützung des Rowohlt Verlags und das persönliche Engagement von Heinrich Ledig-Rowohlt und Helmut Frielinghaus, dem damaligen Lektor und Leiter der Übersetzungsabteilung bei Rowohlt.

Das Besondere an diesem Ring ist, dass der jeweilige Träger ihn nach zwei Jahren an einen von ihm ausgewählten Kollegen für eine herausragende übersetzerische Leistung weitergibt, ähnlich dem Ifflandring für Schauspieler. So bedeutet diese Auszeichnung gleichzeitig Ehre und Verantwortung, und so war sie von Anfang an gedacht.

Seitdem wurde der Hieronymusring an nunmehr 18 Trägerinnen und Träger weitergegeben, zuletzt 2015 an Miriam Mandelkow. Lesen Sie hier die Laudatio von Frank Heibert (PDF) und die Dankesrede von Miriam Mandelkow (PDF).

Seinen Namen verdankt der Ring übrigens dem Kirchenvater Hieronymus, dessen Hauptwerk, die Neuschöpfung des lateinischen Bibeltextes, als Vulgata zum zentralen Dokument der katholischen Kirche wurde. Der heilige Hieronymus gilt als Schutzpatron der Übersetzer.


Verzeichnis der Preisträgerinnen und Preisträger

2015
Miriam Mandelkow

* 30.10.1963 in Amsterdam
Studium Amerikanistik, Anglistik (M.A., Indiana University); freie Lektorin; Übersetzerin
Auszeichnungen:  Hamburger Förderpreis für literarische Übersetzungen 2004, 2008 und 2014
Sprachen: Englisch
Genres: Belletristik, Sachbuch
Übersetzerin von:
Lorraine Adams, Arche; Elisa Albert, dtv; Pat Barker, Dörlemann; NoViolet Bulawayo, Suhrkamp; Michael Frayn, Dörlemann; Martha Gellhorn, Dörlemann; Vesna Goldsworthy, Deuticke; Patrick Hamilton, Dörlemann; Dara Horn, Nagel & Kimche; Armistead Maupin, Rowohlt; Eimear McBride, Schöffling; Donna Morrissey, dtv; Richard Price, Fischer; Edward W. Said, Dörlemann; Anne Landsman, Schöffling; David Vann, Suhrkamp.
Mit-Übersetzerin von:
Naomi Alderman: Ungehorsam, Berlin 2007 (mit Christiane Buchner); Dara Horn: Die kommende Welt, Berlin 2006 (mit Christiane Buchner); Ronlyn Domingue: Alle Tage, alle Nächte, List 2005 (mit Susanne Höbel); Coerte Felske: Millennium Girl, Rowohlt 2000 (mit Patricia Klobusiczky).
Laudatio von Frank Heibert (PDF)
Dankesrede von Miriam Mandelkow (PDF)

 

2013
Dr. Frank Heibert
* 14.11.1960 in Essen
M.A., Dr. phil. in Romanistik/Germanistik/Übersetzungswiss., FU Berlin; 1990-1995 Verleger zebra literaturverlag/Ed. diá; Übersetzer seit 1983, freier Lektor und Journalist, Moderator/Dolmetscher liter. Veranstaltungen, Leiter v. Übersetzungsseminaren; Mitglied im PEN
Sprachen: Englisch, amerikanisches Englisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, brasilianisches Portugiesisch
Genres: Belletristik, Sachbuch, Theaterstücke
Sachgebiete: Gegenwartsliteratur, Umgangssprache, US-Slang, Satire, Wortspiele, Schwulenliteratur, Theater, Jazz
Übersetzer von:
Englisch: William Faulkner: The Sound and the Fury (Rowohlt, in Arbeit); Don DeLillo (Kiepenheuer & Witsch); Tristan Egolf (Suhrkamp); Richard Ford (Hanser Berlin); Lorrie Moore (Berlin); Tobias Wolff (Berlin); Philipp Meyer (Klett-Cotta); George Saunders; Tony Kushner; Neil LaBute; George Walker u.a. –
Französisch: Boris Vian, Alfred Jarry (Zweitausendeins); Marie Darrieussecq (Hanser); Michel Marc Bouchard u.a.
Italienisch: Aldo Busi (Magnus); Italo Svevo; Francesco Pacifico (Piper) u.a.
Portugiesisch: Jorge de Sena (Suhrkamp); Sergio Sant'Anna (Ed. diá/Suhrkamp) u.a.
Mit-Übersetzer von:
Jean-François Kervéan (Luchterhand, mit Hinrich Schmidt-Henkel); Yasmina Reza (mit Hinrich Schmidt-Henkel); Gary Shteyngart: Handbuch für den russischen Debütanten (Berlin Verlag, mit Christiane Buchner); Lorrie Moore: Ein Tor zur Welt (Berlin Verlag, mit Patricia Klobusiczky)
Autor von:
Das Wortspiel und seine Übersetzung (Narr, 1993); Kombizangen (Roman, Hoffmann und Campe, 2006)
Weitere Auszeichnungen:
Heinrich-Maria-Ledig-Rowohlt-Preis 2012 für Gesamtwerk, insbes. Übersetzung der Werke Don DeLillos
Laudatio von Karin Krieger (PDF)
Dankesrede von Frank Heibert (PDF)

 

2011
Karin Krieger
* 17.10.1958 in Berlin
1981 Abschluß des Romanistikstudiums in Berlin; Diplomarbeit im Fach Italienische Literatur, seither Übersetzerin
Sprachen: Französisch und Italienisch
Genres: Belletristik, Essayistik
Übersetzerin von (Auswahl):
(aus dem Französischen)
Nathacha Appanah: Der letzte Bruder (2009)
J. Loumaye: Edgar Degas (1993)
Françoise Mallet-Joris: Das Geheimnis der Schreiberin (1997; zusammen mit Josef Winiger)
Chantal Pelletier: Tage mit Romy (2004)
Y. Pinguilly: Leonardo da Vinci (1993)
- Vercors "Das Schweigen des Meeres", Diogenes Verlag Zürich 1991
M. Sauloy, Y. Le Bonniec: Tropenschnee (1994; Mitübersetzerin)
für die Verlage Diogenes, Eichborn, Kiepenheuer&Witsch, Knaus, List, Rowohlt
(aus dem Italienischen)
Roberto Alajmo: Palermo sehen und sterben (2007)
Anna Banti: Ich schreibe Ihnen aus einem fernen Land (1997)
Alessandro Baricco: Seide (1997); Land aus Glas (1998/2009); Novecento. Die Legende vom Ozeanpianisten (1999); Oceano Mare (2001); Hegels Seele oder die Kühe von Wisconsin (2001)
Aldo Buzzi: Tschechow in Sondrio (1995)
Roberto Cotroneo: Das vollkommene Alter (2000); Tempestad (2003); Frag mich wer die Beatles sind (2006); Diese Liebe (2008); Die Jahre aus Blei (2010)
Giuseppe Farese: Arthur Schnitzler. Ein Leben in Wien (1999)
Giulio Leoni: Dante und das Mosaik des Todes (2006); Das Grabmal der Päpstin (2010)
Claudio Magris: Ein anderes Meer (1992); Ein Nilpferd in Lund (2009); Utopie und Entzauberung (2002; zusammen u.a. mit Ragni Maria Gschwend)
Armando Massarenti: Zwergenweitwurf (2009)
Margaret Mazzantini: Das schönste Wort der Welt (2010)
Furio Monicelli: Der vollkommene Jesuit (2000)
Giuseppe Pontiggia: Zwei Leben (2002)
Ugo Riccarelli: Der vollkommene Schmerz (2006); Der Zauberer (2009)
Ornela Vorpsi: Die Hand, die man nicht beißt (2010)
für die Verlage C.H.Beck, Hanser, Insel, List, Piper, Zsolnay.
Zum Nachlesen:
Laudatio von Ulrich Blumenbach auf Karin Krieger
Dankesrede von Karin Krieger

 

2009
Ulrich Blumenbach
*
2.1.1964 in Hannover
Studium der Anglistik, Germanistik und Geschichte; Literaturkritiker und Lektor, lebt in Basel
Sprachen: Englisch
Genres: Belletristik, Bildbände, Essays
Übersetzer von (Auswahl):
Paul Beatty: Der Sklavenmessias (1999)
Nicholas Blincoe: Speedboys (1999) und Manchester slingback (2000)
Agatha Christie: 16 Uhr 50 ab Paddington (2000)
Tibor Fischer: Ich raube, also bin ich und Stalin oder ich (1997) sowie Die Voyeurin (1998)
Giles Foden: Der letzte König von Schottland (2001), Sansibar (2003), Die letzte Stadt von Afrika (2006)
Kinky Friedman: Gott segne John Wayne (1999) u.v.a. mehr, zuletzt Der glückliche Flieger (2005)
Stephen Fry: Wilde mimen oder Oscar spielen (1999) u.v.a. mehr, zuletzt Geschichte machen (2007)
Linda Jaivin: Miles Walker, du bist tot (2001)
Hugh Laurie: Der Waffenhändler (1997) und Bockmist (2008)
Arthur Miller: Widerhall der Zeit. Essays (2003)
Robert O'Connor: Krieg im Frieden (1994), Buffalo Soldiers (2000) und Army go home (2002)
Robert Sedlack: Afrika-Safari (2003) und Ein unvergessliches Jahr im Leben des Fred Pickle (2005)
Will Self: Das Ende der Beziehung. Stories (1999)
Stefan Sullivan: Sibirischer Schwindel. Zwei Abenteuerromane (2002)
David Foster Wallace: In alter Vertrautheit (2006), In alter Vertrautheit (2008) und Ein unendlicher Spaß (2009)
Weitere Auszeichnungen:
Übersetzerpreis der Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Stiftung 2009
Preis der Leipziger Buchmesse 2010 in der Kategorie Übersetzung

 

2007
Susanne Lange
* 1964 in Berlin
Studium der Komparatistik, Germanistik und Theaterwissenschaft. Dozentin für Literatur und Übersetzung an der Universität Tübingen und der Universidad de los Andes in Bogotá. Seit 1992 literarische Übersetzerin, Herausgeberin und Gutachterin für Verlage im Bereich spanischsprachiger Literatur, lebt in Barcelona
Sprachen: Spanisch
Genres: Belletristik, Lyrik
Übersetzte Werke (Auswahl):
Fernando del Paso: Palinurus von Mexiko (1992)
Federico García Lorca: Yerma (2001), Mariana Pineda (2002) und Die wunderbare Schustersfrau (2005)
Juan Rulfo: Wind in den Bergen (2003)
Octavio Paz: Das Vorrecht des Auges (2001) und Figuren und Variationen (2005)
Luis Cernuda: Wirklichkeit und Verlangen (2004)
Autorin von:
Die reflektierte Wirklichkeit : deutsche und lateinamerikanische Gegenwartsliteratur im Vergleich am Beispiel der Werke von Günter Grass und Fernando del Paso
Weitere Auszeichnungen:
Helmut-M.-Braem-Preis1994
Zuger Übersetzerstipendium 2003 (für die Arbeit an Miguel de Cervantes, Don Quijote)
Übersetzerpreis der Botschaft von Spanien 2005 (für Luis Cernuda, Wirklichkeit und Verlangen)

 

2004
Elisabeth Edl
*
16.10.56
Studium der Romanistik und Germanistik; 1983-1995 Dozentin in Poitiers, Frankreich
Sprachen: Französisch
Genres: Belletristik, Essay, Lyrik, wissenschaftliche Texte
Übersetzerin von:
Stendhal: Rot und Schwarz
Julien Green: Dixie; Varuna
Adrienne Mesurat, Ende einer Welt; Tagebücher 1981-1984, 1990-1992, 1993-1996, 1996-1998
Patrick Modiano: Dora Bruder; Aus tiefstem Vergessen; Unbekannte Frauen
Jules Verne: Paris im Zwanzigsten Jahrhundert; Reise mit Hindernissen durch England und Schottland
François-Bernard Michel: Judith
Eric Holder, Willkommen zu Hause; Die Brieffreundin
Michel Quint: Die schrecklichen Gärten; Nur ein wenig lieben
Philippe Garnier: Über die Lauheit
Jacques Roubaud: 55555 Bälle
u.a. für die Verlage Hanser, List, Zsolnay, Pendo, Liebeskind, Goldmann.

 

2002
Hanns Grössel
* 18.4.1932 in Leipzig
Verlagslektor, Hörfunkredakteur, Übersetzer, Herausgeber und Kritiker
Sprachen
: Französisch, Dänisch, Schwedisch
Genres: Belletristik, Lyrik, Essays
Übersetzte Werke (Auswahl):
(aus dem Französischen)
Jean Cau: Das Erbarmen Gottes
Jean-Paul Sartre: Paris unter der Besatzung
André Pieyre de Mandiargues: Das Motorrad
(aus dem Dänischen)
Søren Kierkegaard: Der Augenblick
Inger Christensen: alphabet
- gedicht vom tod
- Das Schmetterlingstal
(aus dem Schwedischen)
Lars Gustafsson: Utopien. Essays
Tomas Tranströmer: Sämtliche Gedichte
- Die Erinnerungen sehen mich
Autor von:
Auf der richtigen Seite stehen. Über Louis-Ferdinand Céline
Herausgeber von:
Raymond Roussel. Eine Dokumentation
Anthologie der dänischen Literatur (mit F.J. Billeskov Jansen)
Paul Léautaud: Literarisches Tagebuch 1893-1956
Weitere Auszeichnungen:
Übersetzerpreis der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung 1974
Übersetzerpreis “Natur och Kultur” der Schwedischen Akademie 1991
Petrarca-Übersetzerpreis 1993
Preis für Europäische Poesie der Stadt Münster (zusammen mit Inger Christensen) 1995
Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik 1996


 
1999
Brigitte Große
*
21.2.1957 in Wien
Studium der Philosophie und Musikwissenschaft, Soziologie und Psychologie in Wien und Hamburg; Lektorin, Redakteurin und Übersetzerin
Sprachen: Französisch, Englisch
Genres: Belletristik, Sachbuch
Übersetzungen:
(aus dem Französischen)
Frédéric Beigbeder: 99 Francs, Rowohlt Verlag
Linda Lê: Die drei Parzen, Ammann Verlag
Marie Desplechin: Bis später, Prinzessin, Rowohlt Verlag
Jacqueline Harpman: Orlanda, Hoffmann & Campe Verlag
Georges-Arthur Goldschmidt: Als Freud das Meer sah, Ammann Verlag
Linda Lê: Irre Reden, Ammann Verlag
Jean-Pierre Davidts: Der kleine Prinz kehrt zurück, Rotbuch Verlag
Jacqueline Harpmann: Die Frau, die die Männer nicht kannte, Hoffmann & Campe Verlag
Nina Sutton: Bruno Bettelheim, Hoffmann & Campe Verlag
Éliette Abécassis: Die Jesus-Verschwörung, Hoffman & Campe Verlag
(aus dem Englischen)
Caroline W. Bynum: Fragmentierung und Erlösung, Suhrkamp Verlag
Übersetzungen in Zusammenarbeit:
Elie Wiesel: Alle Flüsse fließen ins Meer, Hoffmann & Campe Verlag
Duby/Perrot: Geschichte der Frauen, Campus Verlag
Weitere Auszeichnungen:
Förderpreis für literarische Übersetzungen der Stadt Hamburg 1994

 

1997
Stefanie Schäfer
Studium Dolmetschen und Übersetzen an den Universitäten Heidelberg und Köln (Niederländisch, Französisch, Allg. Sprachwissenschaft), Abschluss Magistra Artium
Sprachen: Niederländisch, Afrikaans, Französisch, Englisch
Genres: Belletristik, Bildbände, Kinder- und Jugendbuch, Sachbuch
Übersetzungen:
(aus dem Niederländischen)
Floortje Peneder: Wie ein kalter Griff an mein Herz: Tagebuch einer Leukämie-Kranken,
Verlag Droemer-Knaur 1996
Bob Mendes: Cybermafia, Verlag Droemer-Knaur 1996
Jaqueline Van Maarsen: Meine Freundin Anne Frank, Heyne Verlag 1997
Edith Velmans-van Hessen: Ich wollte immer glücklich sein, Zsolnay Verlag 1999
Clark Accord: Die Königin der Huren, Schneekluth Verlag 2000
Rosita Steenbeek: Etruskische Schatten, Piper Verlag 2001
Mensje Van Keulen: Die rote Schlinge, Verlag Droemer-Knaur 2001
Felix Thijssen: Cleopatra – ein Fall für Max Winter, Grafit-Verlag 2000
Jac. Toes: Auf der Strecke geblieben, Grafit-Verlag 2001
Henk Apotheker: Ayse ist weg, Grafit-Verlag 2001
René Appel: Im Netz der Gewalt, Nagel & Kimche 2002
Max De Bruijn: Wie werde ich Bill Gates?, Fischer Taschenbuch Verlag 2000
Karel Van Miert: Markt – Macht – Wettbewerb: meine Erfahrungen als EU-Kommissar in Brüssel, DVA 2000
Rindert Kromhout: Peppino, Hildesheim: Gerstenberg Verlag 1997
Rindert Kromhout: Seltsame Vögel, Gerstenberg Verlag 1998
Patsy Backx: Stupsi und Jan, Gerstenberg Verlag 1998
Peter Slabbynck: Pauline Spürnase, Gerstenberg, 1999
Kees Opmeer: Wie ein Ei dem anderen, Peter Hammer Verlag 2001
(aus dem Afrikaans)
Eben Venter: Burenfoxtrott, Claassen Verlag 1996
Rachelle Greeff: Wohin der Wind dich trägt, Wilhelm Heyne Verlag 1999
(aus dem Französischen)
Jean-Marc Aubert: Bambus, Claassen Verlag 1998
Christian Makarian: Maria aus Nazareth, Reihe Claassen Lebensläufe, Claassen Verlag 1997
Shafique Keshavjee: Der König, der Weise und der Narr: der große Wettstreit der Religionen, Goldmann Verlag 2000
Adrian Mitchell: Die Fahrten des Odysseus, Gerstenberg Verlag 2000 (Reihe Visuelle Bibliothek, Weltliteratur)
Der Hund von Baskerville, Gerstenberg Verlag 2001 (Reihe Visuelle Bibliothek, Weltliteratur für Kinder)
Claire Watts: Retter im Einsatz, Gerstenberg Verlag (Reihe Sehen – Staunen – Wissen)
Robert L. Stevenson: Die Schatzinsel, Gerstenberg Verlag 2001 (Übersetzung der Marginalspalten)
Anne de Stoop: Lebenskunst in Portugal, Gerstenberg Verlag 1997
Françoise de Bonneville: Weißwäsche: Edles für Tisch und Bett, Gerstenberg Verlag 1998
Catherine Donzel: Geliebte Blumen: eine Kulturgeschichte, Gerstenberg Verlag 1998
Chris O’Byrne: Vom Zauber schöner Dinge. Traditionelle Alltagsgegenstände aus Frankreich, Gerstenberg Verlag 1998
Noëlle Bittner: Vom Zauber schöner Dinge. Traditionelle Alltagsgegenstände aus: Amerika, Gerstenberg Verlag 1999
Éric Joly: Jagd und Jagdwaffen, Collection Rolf Heyne 1998
Alix de Saint-André: Enzyklopädie der Engel, Eichborn Verlag 2001
Fred Bernard: Die verschwundene Ameisenkönigin, Gerstenberg Verlag 1997
Weitere Auszeichnungen:
Urkunde der Zeitschrift “Eselsohr” 1999

 

1995
Hartmut Fähndrich

* 1944
Studium der Islamwissenschaft, Arabistik und vergl. Literaturwissenschaft in Deutschland und USA; Dr. phil (Los Angeles); häufige Reisen in fast alle arabischen Länder; breites Netz von Bekanntschaften mit arabischen Schriftstellern; Dozent für Arabisch an der ETH Zürich
Sprachen: Arabisch
Genres: Belletristik, Essay, Theaterstücke, wissenschaftliche Texte
Übersetzungen:
Edwar al-Charrat: Safranerde, Lenos Verlag 1990,
Edwar al-Charrat: Die Steine des Bobello, Lenos Verlag 2000
Raschid al-Daïf: Lieber Herr Kawabata, Lenos Verlag 1998
Ibrahim al-Koni: Nachtkraut, Lenos Verlag 1999
Ibrahim al-Koni: Goldstaub, Lenos Verlag 1997
Ibrahim al-Koni: Blutender Stein, Lenos Verlag 1995
Latifa as-Sajjât: Durchsuchungen, Lenos Verlag 1996
ChaledSijade: Freitag Sonntag, Lenos Verlag 1996
Jussuf Idris: Die Sünderin, Lenos Verlag 1995
Gamal al-Thitani: Seini Barakat, Lenos Verlag 1988
Sonallah Ibrahim: Der Prüfungsaussschuss, Lenos Verlag 1997
Herausgeber von:
Arabische Literatur im Lenos Verlag, Basel
Autor von:
Nagib Machfus, edition Text + Kritik 1991
Weitere Auszeichnungen:
Übersetzerpreis der Stadt Bern 1988 und 1996

 

1993
Ruth Achlama

* 29.10.1945 in Quedlinburg
Aufgewachsen in Mannheim; 1. und 2. juristisches Staatsexamen in Deutschland, Bibliothekarsdiplom in Israel; ein Jahr Judaistik-Studium in den USA; seit 1974 in Israel verheiratet
Sprachen: Hebräisch, Englisch
Genres: Belletristik, Sachbuch
Übersetzungen:
(aus dem Hebräischen)
Amos Oz: Der perfekte Frieden, Insel Verlag 1987
Amos Oz: Black Box, Insel Verlag 1989
Amos Oz: Eine Frau erkennen, Insel Verlag 1991
Amos Oz: Der dritte Zustand, Insel Verlag 1992
Amos Oz: Sehnsucht - Drei Erzählungen, Insel Verlag 1994
Amos Oz: Nenn die Nacht nicht Nacht, Suhrkamp Verlag 1995
Amos Oz: Dem Tod entgegen, Suhrkamp Verlag 1997
Amos Oz: So fangen die Geschichten an, Suhrkamp Verlag 1997
Amos Oz: Das Schweigen des Himmels, Jüdischer Verlag 1998
Amos Oz: Ein anderer Ort, Suhrkamp 2001
Fania Oz-Salzberger: Israelis in Berlin, Jüdischer Verlag 2001
Abraham B. Jehoschua: Die fünf Jahreszeiten des Molcho, Piper Verlag 1989
Abraham B. Jehoschua: Die Manis, Piper Verlag 1993
Abraham B. Jehoschua: Die Rückkehr aus Indien, Piper Verlag 1996
Abraham B. Jehoschua: Die Reise ins Jahr Tausend, Piper Verlag 1999
Meir Shalev: Ein russischer Roman, Diognes Verlag 1991
Meir Shalev: Esaus Kuß, Diogenes Verlag 1994
Meir Shalev: Judiths Liebe, Diogenes Verlag 1998
Meir Shalev: Im Haus der Großen Frau, Diogenes Verlag 2000
S. Yishar: Auftakte, Rowohlt Verlag 1996
Yishar: Geschichten von Krieg und Frieden, Suhrkamp Verlag 1997
Yoram Kaniuk: Wilde Heimkehr, Klett-Cotta Verlag 1984
Yoram Kaniuk: Adam Hundesohn, Carl Hanser Verlag 1989
Yoram Kaniuk: Der letzte Jude, Dvorah Verlag 1990
Yoram Kaniuk: Tante Schlomzion die Große, Dvorah Verlag 1995
David Vogel: Eine Ehe in Wien, List Verlag 1992
David Vogel: Im Sanatorium, An der See, List Verlag 1994
David Vogel: Das Ende der Tage, List Verlag 1995
Ronit Matalon: Was die Bilder nicht erzählen, Rowohlt Verlag 1998
Jehuda Amichat: Nicht von jetzt, nicht von hier, Piper Verlag 1992
Shulamith Hareven: Saras Jerusalem, Dvorah Verlag 1993
Asher Reich: Erinnerungen eines Vergesslichen, Bleicher Verlag 2000
Nir Baram: Purple Love Story, Dr. Orgler 2001
Shifra Horn: Die Schönste aller Frauen, btb 2001
Amos Kenan: Der Weg nach En Harod, Ölbaum Verlag 1987
Shulamith Shahar: Die Frau im Mittelalter, Athenäum Verlag 1981
Meir Buchsweiler: Volksdeutsche in der Ukraine am Vorabend und Beginn des Zweiten Weltkriegs - ein Fall doppelter Loyalität?, Bleicher Verlag 1984
(aus dem Englischen)
Terence Prittie: Wem gehört Jerusalem?, Klett-Cotta Verlag 1982
Naíla Mínai: Schwestern unterm Halbmond - Muslimische Frauen zwischen Tradition und Anpassung, Klett-Cotta Verlag 1984
Yehuda Elkana: Anthropologie der Erkenntnis - Die Entwicklung des Wissens als episches Theater einer listigen Vernunft, Suhrkamp Verlag 1986
Shmuel N. Eisenstadt: Die Transformation der israelischen Gesellschaft, Suhrkamp Verlag 1987
Kulturen der Achsenzeit II - Ihre institutionelle und kulturelle Dynamik, 3 Bde. Hrsg. Shmuel N. Eisenstadt, Suhrkamp 1992
Übersetzungen in Zusammenarbeit:
David Schütz: Gras und Sand, Claassen Verlag 1992
Mirjam Akavia: Zwischen Hölle und Gelobtem Land, GBT Siebenstern1985
Bearbeitung für die deutsche Ausgabe:
Erziehung in Israel, 2. Bde. Hrsg. Walter Ackerman, Arye armon und David Zucker,
Klett-Cotta Verlag 1982

 

1991
Andreas Klotsch

* 21.2.1937 in Ghimbav (Rumänien)
Studium der Romanistik in Saarbrücken, Bordeaux, Sevilla, Leipzig; Diplom; 1964-1980 Verlagslektor für lateinamerikanische Literatur in Berlin. Seit 1980 freischaffend tätig.
Sprachen: Spanisch, Italienisch, Französisch, Rumänisch, Portugiesisch
Genres: Belletristik
Übersetzungen von:
(aus dem Französischen)
Anatole France
Robert Merle
Honoré de Balzac
Patrick Barré
(aus dem Spanischen)
Augusto Roa Bastos
José María Eguren
Norberto Fuentes
D. Chavarría
Lisandro Otero
(aus dem Rumänischen)
Gabriela Adamesteanu
(aus dem Portugiesischen)
Eça de Queiroz
Bernardo Gomes de Brito
Jorge Amado
José Saramago

 

1989
Sylvia List
*
14.10.1941 in Hamburg
Studium der Slawistik und Osteuropäischen Geschichte; Verlagslektorin; seit 1977 freie Übersetzerin und Redakteurin
Sprachen: Russisch, Englisch, Französisch, Jiddisch
Genres: Belletristik, Essay, Lyrik, Sachbuch
Übersetzungen:
(aus dem Russischen)
Jurij Trifonow: Zwischenbilanz, Luchterhand Verlag1977
Jurij Trifonow: Das umgestürzte Haus, Luchterhand Verlag 1989
Tatjana Tolstaja: Stelldichein mit einem Vogel, Luchterhand Verlag 1989
Tatjana Tolstaja: Sonja, Luchterhand Verlag 1991
Tatjana Tolstaja: Und es fiel ein Feuer vom Himmel, Rowohlt Berlin Verlag 1992
Friedrich Gorenstein: Reisegefährten, Rowohlt Berlin Verlag 1995
(aus dem Englischen)
Stephen Spender: Der Tempel, Piper Verlag 1991
Joseph Brodsky: Von Schmerz und Vernunft, Carl Hanser Verlag 1996
Joseph Brodsky: Der sterbliche Dichter, Carl Hanser Verlag 1998
Phiilip Marsden: Das Haus der Bronskis, Zsolnay Verlag 1997
Eva Hoffman: Im Schtetl, Zsolnay Verlag 2000
(aus dem Französischen)
François Mallet-Loris: Mein Haus hat keine Wände, Piper Verlag 1972
(aus dem Jiddischen)
Israel J. Singer: Josche Kalb, Zsolnay Verlag 1999
Übersetzungen in Zusammenarbeit.
(aus dem Russischen)
Andrej Bitow: Das Puschkinhaus, Luchterhand Verlag 1983
Josif Brodskij: Einem alten Architekten in Rom, Piper Verlag 1978
Joseph Brodsky: An Urania, Carl Hanser Verlag 1995
(aus dem Englischen)
Joseph Brodsky: Erinnerungen an Leningrad, Carl Hanser Verlag1987
Joseph Brodsky: Flucht aus Byzanz, Carl Hanser Verlag 1988Herausgeberin von:
Das (große) Erich-Kästner-Buch, Piper Verlag 1975, Neuausgaben dtv 1999, Atrium Verlag 2002

 

1987
Ilma Rakusa
* 2.1.1946 in Rimavská Sobota (Slowakei)
Studium der Slawistik und Romanistik in Zürich, Paris und St. Petersburg; Promotion; Lehrbeauftragte der Universität Zürich; freiberuflich tätig als Schriftstellerin, Übersetzerin und Publizistin
Sprachen: Russisch, Serbokroatisch, Französisch, Ungarisch
Genres: Belletristik, Lyrik, Theaterstücke
Übersetzungen:
(aus dem Russischen)
Alexej Remisow: Der goldene Kaftan und andere Märchen, Manesse Verlag 1981
Michail Prischwin: Meistererzählungen, Manesse Verlag 1988
Marina Zwetajewa: Mutter und die Musik, Autobiographische Prosa, Suhrkamp Verlag 1987
Marina Zwetajewa: Phoenix, Versdrama in drei Bildern, Suhrkamp Verlag 1990
Marina Zwetajewa: Im Feuer geschrieben, Ein Leben in Briefen, Suhrkamp Verlag 1992
Alexej Remisow: Die Geräusche der Stadt, Suhrkamp Verlag 1996
Marina Zwetajewa: Ein Abend nicht von dieser Welt, Prosa, Suhrkamp Verlag 1999
Anton Tschechow: Die Möwe, Bühnenmanuskript, Burgtheater Wien 2000
(aus dem Serbokroatischen)
Danilo Kiš: Ein Grabmal für Boris Dawidowitsch, Suhrkamp Verlag 1987
Danilo Kiš: Sanduhr, Roman, Carl Hanser Verlag 1988
Danilo Kiš: Der Heimatlose, Erzählungen, Carl Hanser Verlag 1996
(aus dem Französischen)
Marguerite Duras: Sommer 1980, Suhrkamp Verlag 1984
Marguerite Duras: Der Liebhaber, Suhrkamp Verlag 1985
Marguerite Duras: Das tägliche Leben, Suhrkamp Verlag 1988
Marguerite Duras: Im sommer abens um halb elf, Suhrkamp Verlag 1990
Leslie Kaplan: Das Buch der Himmel, Ferdydurke Verlag 1992
(aus dem Ungarischen)
Imre Kertész: Ich - ein anderer, Rowohlt Berlin Verlag 1998
Péter Nádas: Ohne Pause, Theaterstücke, Rowohlt Taschenbuch Verlag 1999
Herausgeberin von:
Dostojewskij in der Schweiz, Ein Reader, Insel Verlag 1981
Marguerite Duras, Materialienband, Suhrkamp Verlag 1988
Anna Achmatowa: Gedichte, Suhrkamp Verlag 1988
Danilo Kiš: Homo poeticus. Gespräche und Essays, Carl Hanser Verlag 1994
Einsamkeiten, Ein Lesebuch, Insel Verlag 1996
Joseph Brodsky: Haltestelle in der Wüste, Gedichte, Suhrkamp Verlag 1997
Weitere Auszeichnungen:
Petrarca-Übersetzerpreis 1991
Ehrengabe des Kantons Zürich 1998, 1994, 1997 und der Stadt Zürich 1990
Swiss Writer-in-Residence Max Kade Institute USC Los Angeles 1995
Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung, Anerkennungspreis 1998
Schiller-Preis der Zürcher Kantonalbank 1998
Mitglied der Deutchen Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt

 

1983 und 1985
Inge von Weidenbaum und Christine Koschel

Inge von Weidenbaum

Studium der Volkswirtschaft und Germanistik; Universitätsdozentin, Herausgeberin, Publizistin
Sprachen: Englisch, amerikanisches Englisch, Italienisch
Genres: Belletristik, Theaterstücke, Essay
Übersetzungen:
(aus dem Italiänischen)
Manganelli: Literatur als Lüge, Carl Hanser Verlag
Guiseppe Ungaretti: Renato Guttuso, Propyläen Verlag
Federico Fellini: Aufsätze, Diogenes Verlag
(aus dem Englischen)
Djuna Barnes: Die Frau, die auf Reisen geht, um zu vergessen, Verlag Klaus Wagenbach
Djuna Barnes: Der perfekte Mord; Verführer an allen Ecken und Enden, Verlag Klaus Wagenbach
Djuna Barnes: 13 Stücke in einem Akt, SuhrkampVerlag
Djuna Barnes: Alles Theater, Verlag Klaus Wagenbach
Übersetzungen in Zusammenarbeit mit Christine Koschel:
Oscar Wilde: Das Bildnis des Dorian Gray; Essays, Carl Hanser/Insel Verlag
D.H. Lawrence: Demokratie, Diogenes Verlag
Djuna Barnes: Antiphon, Suhrkamp Verlag
Djuna Barnes: Vor die Hunde gehen, drei Sücke in 1 Akt, Wassmann Verlag
G.B. Shaw: Die goldenen Tage des guten König Karl, Suhrkamp Verlag
Ingeborg Bachmann-Paul Celan: “Ist die Wahrheit zumutbar?” in: Poetische Korrespondenzen, Suhrkamp Verlag
Herausgeberin von:
Ida Magli: La Madonna, Piper Verlag 1990;
Ingeborg Bachmann: Luogo eventuale, Casa editrice SE, Milano 1992
Mitherausgeberin zusammen mit Christine Koschel von:
Ingeborg Bachmann: Werke in 4 Bänden, Piper Verlag 1978 u. 1981
Luogo eventuale, Edizione delle donne, Milano 1981
Wir müssen wahre Sätze finden; Gespräche und Interviews, Piper Verlag 1983
Auswahlband: Daß noch tausend und ein Morgen wird, Piper Verlag 1985
30 Jahre Rezeptionsgeschichte: Kein objektives Urteil, nur ein lebendiges, Piper Verlag 1989
In cerca di frasi vere, Laterza, Rom 1989
Christine Koschel
Regieassistentin bei Theater und Film; Lyrikerin, Herausgeberin
Sprachen: Englisch, amerikanisches Englisch, Italienisch
Genres: Belletristik, Lyrik, Theaterstücke
Übersetzungen (Auswahl):
(aus dem Italiänischen)
Djuna Barnes: Gedichte, Verlag Klaus Wagenbach
Eugenio Montale: Diario postumo, P. Kirchheim Verlag
Federico Fellini: Aufsätze, Diogenes Verlag
(aus dem Englischen)
Sylvia Plath: Späte Gedichte, Michael Hamburger, Carl Hanser Verlag
u.v.a.
Übersetzungen in Zusammenarbeit mit Christine Koschel:
Oscar Wilde: Das Bildnis des Dorian Gray; Essays, Carl Hanser/Insel Verlag
D.H. Lawrence: Demokratie, Diogenes Verlag
Djuna Barnes: Antiphon, Suhrkamp Verlag
Djuna Barnes: Vor die Hunde gehen, drei Sücke in 1 Akt, Wassmann Verlag
G.B. Shaw: Die goldenen Tage des guten König Karl, Suhrkamp Verlag
Ingeborg Bachmann-Paul Celan: “Ist die Wahrheit zumutbar?” in: Poetische Korrespondenzen, Suhrkamp Verlag
Mitherausgeberin zusammen mit Christine Koschel von:
Ingeborg Bachmann: Werke in 4 Bänden, Piper Verlag 1978 u. 1981
Luogo eventuale, Edizione delle donne, Milano 1981
Wir müssen wahre Sätze finden; Gespräche und Interviews, Piper Verlag 1983
Auswahlband: Daß noch tausend und ein Morgen wird, Piper Verlag 1985
30 Jahre Rezeptionsgeschichte: Kein objektives Urteil, nur ein lebendiges, Piper Verlag 1989
In cerca di frasi vere, Laterza, Rom 1989
Autorin von:
5 Lyrikbänden
Weitere Auszeichnungen:
Sonderpreis des Kulturpreises Schlesien 1993

 

1981
Kai Molvig

* 3.5.1911 in Riga, † 1984
Tänzer, Pianist, Übersetzer
Sprachen: Englisch, amerikanisches Englisch
Genres: Belletristik
Übersetzungen:
Hubert Selby: Letze Ausfahrt Brooklyn, Rowohlt Verlag 1968
Hubert Selby: Mauern, Rowohlt Verlag 1972
Hubert Selby: Der Dämon, Rowohlt Verlag 1980
Hubert Selby: Requiem for a Dream, Rowohlt Verlag 1981
John Updike: Unter dem Astronautenmond, Rowohlt Verlag 1973
Philip Roth: Portnoys Beschwerden, Rowohlt Verlag 1970
Erica Jong: Angst vorm Fliegen, Fischer Verlag1976
Tennessee Williams: Memoiren, Fischer Verlag 1972
James Purdy: Die Preisgabe, Rowohlt Verlag 1970
Margaret Craven: Ich hörte die Eule - sie rief meinen Namen, Rowohlt Verlag 1976

 

1979
Susanna Brenner-Rademacher
*
21.11.1899 in Berlin, † 1980
Übersetzerin
Sprachen: Englisch, Amerikanisches Englisch
Genres: Belletristik
Übersetzungen: Christopher Isherwood: Leb wohl, Berlin
Carson McCullers: Das Herz ist ein einsamer Jäger
D.E. Stevenson: Stich ins Wespennest
Thomas Wolfe: Geweb und Feld
Thomas Wolfe: Hinter den Bergen
William Faulkner: Soldatenlohn
Ketti Frings nach Thomas Wolfe: Schau heimwärts, Engel!
Thomas Wolfe: Briefe
Thomas Wolfe: Willkommen in Altamont
Malcolm Lowry: Unter dem Vulkan
Katherine Anne Porter: Das Narrenschiff
Malcolm Lowry: Hör uns, o Herr, der Du im Himmel wohnst
Edmund Wilson: Erinnerungen an Hecate County
Übersetzungen in Zusammenarbeit:
Pamela Fraknau: Nur dieses: Euer Herz für meinen Herrn
Louis Biancolli: Große Gespräche aus Geistesgeschichte und Weltpolitik

 

oben nach oben