ÜbersetzerInnen

Thomas Reschke

Kontakt:

Tel/Fax 030- 4724053

Adresse:

Dolomitenstraße 18, 13187 Berlin

E-Mail:
Werdegang:

geb. in Danzig. Slawistik-Studium, Staatsexamen; Verlagslektor

Auszeichnungen:

1975 F.C. Weiskopf-Preis d. Akad. der Künste der DDR; 1987 Gorki- Preis d. sowjet. Schriftstellerverbands; 1991 Bundesjugendliteraturpreis; 2000 Bundesverdienstkreuz; Übersetzerpreis der Stiftung Kunst und Kultur des Landes NRW 2001

Sprachen:

Russisch

Genres:

Belletristik

Übersetzer von:

Ales Adamowitsch: Henkersknechte, 1982; Isaak Babel: Erzählungen, 1973; Michail Bulgakow: Sämtliche Werke in 13 Bänden; Wassil Bykau: Zeichen des Unheils, 1984; Nikolai Gogol: Der Revisor, 1991; Ilja Ilf/Jewgeni Petrow: Das goldene Kalb, 1979; Jewgeni Jewtuschenko: Der Hühnergott, 1966; Der Wolfspaß, 2000, u.a.;Anatoli Kim: Eichhörnchen, 1987; Bulat Okudshawa: Begegnung mit Bonaparte, 1986, u.a.; Boris Pasternak: Dr. Shiwago, 1992; Anatoli Pristawkin: Schlief ein goldnes Wölkchen, 1989; Wir Kuckuckskinder, 1990; Warlam Schalamow: Schocktherapie, 1990; Michail Sostschenko: Erzählungen, 1984, u.a.; Wassili Schuschkin: Ich kam euch die Freiheit zu bringen, 1978; Juri Tynjanow: Der Tod des Wesir-Muchtar, 1974; Artjom Wesjoly: Rußland in Blut gewaschen, 1987, und 40 Stücke

Mit-Übersetzer von:

Friedrich Gorenstein: Der Platz, 1995; Jus Aleschkowski: Die Hand, 1992; Ilja Ilf/Jewgeni Petrow: Zwölf Stühle

Herausgeber von:

Michail Bulgakow: Texte, Daten, Bilder, 1991