Die von Tobias Gohlis und Thomas Wörtche ins Leben gerufene Tagungsreihe „Krimis machen“ (Berlin 2013, Frankfurt 2014) geht 2017 in die dritte Runde – in Hamburg. Diesmal im Fokus: die aktuelle Entwicklung der Kriminalliteratur und ihre gesellschaftliche Relevanz angesichts rasanter globaler Veränderungen.

Auf dem Programm stehen Podien und Workshops zu inhaltlichen und branchenrelevanten Themen sowie zahlreiche Abendveranstaltungen. Der Fokus liegt dabei auf deutschsprachiger wie internationaler Kriminalliteratur (Schwerpunkt 2017: Frankreich).

Die Teilnahmegebühr für alle drei Tage beträgt 180 Euro. Darin enthalten sind freier Eintritt zu sämtlichen Abendveranstaltungen und Getränke während der Tagung.

Anmeldeformular und Infos sind erhältlich bei Yvonne Küpper (Enable JavaScript to view protected content.).

Das KM3-Organisationsteam:
Robert Brack (Schriftsteller)
Nina Grabe (Lektorin)
Yvonne Kuepper (Koordinatorin)
Else Laudan (Verlegerin)
Torsten Meinicke (Buchhändler)
Karen Witthuhn (Übersetzerin)

Einladung und Programm zum Herunterladen

Website der Konferenz (mit ständig aktualisiertem Programm)