Wer immer Lust hat, seine übersetzerische Arbeit einem Publikum zu präsentieren und damit unseren Beruf stärker im öffentlichen Bewusstsein zu verankern, aber auch zu spüren, wie Menschen auf den eigenen Text reagieren, ist herzlich eingeladen, eine Veranstaltung zu organisieren – und sei es als Wohnzimmerlesung in den eigenen Wänden mit handverlesenen Gästen.

Der passende Tag und ein guter Anlass ist der 30. September, der Namenstag unseres Schutzheiligen Hieronymus. Ein paar praktische Hinweise:

Das neue Hieronymus-Team, Brigitte Döbert, Sonja Finck und Claudia Hamm, übernimmt seit diesem Jahr die Koordination der Aktionen von Katrin Harlaß.

Claudia Hamm hat eine ausführliche Handreichung zum Herunterladen zusammengestellt: Handreichung mit zahlreichen Tipps zur Veranstaltungsentwicklung und -organisation.

Sonja Finck (Enable JavaScript to view protected content.) sammelt die Daten zu allen Aktionen, die ihr ihr meldet.

Ein Plakat und ein Flyer stehen als PDF-Formular in vier Farben zur Verfügung. Die mit hellen Kästen hinterlegten Flächen können mit individuellen Texten befüllt werden (im Druck sind die Hinterlegungen nicht mehr zu sehen) – allerdings naturgemäß nur in beschränkter Länge. Mit ein bisschen Fantasie lassen sich Titel und Informationen zu einer Veranstaltung so lange umformulieren, bis alles hineinpasst. Sicherheitshalber Zeilenumbrüche mit Return eingeben, manchmal verschiebt sich durch unterschiedliche Druckertreiber der Umbruch! Dann abspeichern und beim Copy-Shop oder via Internetanbieter drucken lassen. Bei Fragen zu den Formularen wendet euch bitte an Brigitte Döbert (Enable JavaScript to view protected content.).

Hier die Plakate und Flyer zum Herunterladen:
Plakat: grünorangerottürkis
Flyer: grünorangerottürkis

Aufgrund einschlägiger Erfahrungen sei noch auf zwei Dinge hingewiesen:

  1. Der VdÜ kann keine Honorare für die Leseveranstaltungen zum 30. September aufbringen. Er übernimmt lediglich die Kosten für den Druck von Plakat und Flyer. Dazu bitte Quittungen einreichen und der Schatzmeisterin Marieke Heimburger schicken.
  2. Die Weltlesebühne ist eine eigenständige Organisation, zu deren Programm man sich im Internet unter www.weltlesebuehne.de kundig machen kann.