Außerordentliche Mitgliederversammlung

27.02.2014

Außerordentliche Mitgliederversammlung am 29. März 2014

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir hatten ja berichtet: Das Bundesverfassungsgericht hat im November 2013 eine Verfassungsbeschwerde des Hanser Verlags gegen die BGH-Urteile zur Übersetzervergütung und gegen Teile des zugrunde liegenden Urheber­vertragsrechts vollinhaltlich zurückgewiesen.

Wie geplant, haben wir daraufhin die im Warten auf das Verfassungsgericht unterbrochenen Vergütungsverhandlungen mit einer kleinen Gruppe von Verlagen wieder aufgenommen.

Diese Verhandlungen haben zu einem Vorschlag für Gemeinsame Vergü­tungsregeln für Übersetzungen (GVR) geführt, den die Honorarkommission der Mitgliederversammlung zur Diskussion und Abstimmung vorlegt.

Dazu laden wir zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung ein, die wir für denselben Tag wie die ordentliche MV einberufen, zu der bereits seit Dezember eingeladen ist: 29. März 2014.

Der Vorstand wird zur vorgeschlagenen Tagesordnung der ordentlichen MV beantragen, diese für die außerordentliche MV um 13.30 Uhr zu unterbrechen.

Seinen Tätigkeitsbericht wird der Vorstand vorher schriftlich verbreiten, so dass die hierzu vorgesehenen Tagesordnungspunkte im Laufe des Vormittags beendet werden können.

Wir arbeiten momentan an einer kommentierten und erläuterten Fassung dieser GVR. Sie wird allen Mitgliedern im Laufe der nächsten Woche zugehen.

Herzliche Grüße im Namen von Honorarkommission und Vorstand!

Hinrich Schmidt-Henkel, 1. Vorsitzender

[Einladung zur außerordentlichen MV]

oben nach oben