Wir tun was 

Wir setzen uns für branchenweit angemessene Honorare im Sinne des Urhebervertragsrechts (PDF) ein (§ 32 und 32a).

Wir konkretisieren diese zu Gemeinsamen Vergütungsregeln (PDF).

Wir führen Honorarumfragen durch und sammeln Informationen über die üblicherweise gebotenen Konditionen. Diese stellen wir unseren Mitgliedern zur Verfügung.

Wir stehen unseren Mitgliedern mit Rat und Tat zur Seite (Kontakt); ver.di bietet Rechtsberatung und Rechtsschutz.

Wir informieren unsere Mitglieder in regelmäßigen Rundbriefen; Mitglieder erhalten unsere Zeitschrift Übersetzen sowie die kulturpolitische Zeitschrift von ver.di Kunst+Kultur.

Wir bieten mit der Mailingliste Übersetzerforum ein Informations- und Diskussionsforum für den Austausch der Mitglieder untereinander.

Wir bieten auf unserer Website ein fortlaufend aktualisiertes Übersetzerverzeichnis, das bei der Übersetzersuche hilft und die direkte Kontaktaufnahme ermöglicht.

Wir treffen uns einmal jährlich in Wolfenbüttel zur Jahrestagung der Literaturübersetzer.

Wir organisieren und veranstalten Fortbildungsseminare – die Qualität der Übersetzungen liegt uns am Herzen.

Wir sind Gründungsmitglied des Deutschen Übersetzerfonds, der Stipendien an Übersetzer vergibt.

Wir verleihen Die Übersetzerbarke an übersetzerfreundliche Verleger oder Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens.

Wir sind kein Funktionärsclub, sondern offen für Initiativen. Und offen für neue Mitglieder. Auch Berufsanfänger finden in uns Ansprechpartner; sie können dem Verband als Kandidaten beitreten.