Materialien
Geändert am 26.06.2009

"Wer die Welt lesen will, muss sie verstehen.
Wir arbeiten daran": Überarbeitete Fassung


Die VdÜ-Broschüre, die bereits in ihrer ersten Version die prosaischen und poetischen Seiten des Literaturübersetzens beleuchtet und einen informativen Beitrag zur Diskussion um eine Verbesserung der desolaten Einkommenssituation von Übersetzern geliefert hat, liegt jetzt in einer aktualisierten, überarbeiteten Fassung vor. Sie kann hier als PDF heruntergeladen werden. Für Veranstaltungen u.ä. können Sie die
Broschüre auch in gedruckter Form anfordern bei martina.kempter@literaturuebersetzer.de.

CEATL-Studie

Erste Vergleichsstudie zu den Lebens- und Arbeitsbedingungen und der Einkommenssituation der Literaturübersetzer in Europa. [Presseerklärung CEATL, PDF]
Die Studie kann in englischer oder französischer Sprache (PDF, Größe: je 1,3 MB) heruntergeladen werden.

CEATL: Europäische Union stellt Förderung der Übersetzerzentren ein

Der europäische Rat der Literaturübersetzerverbände (CEATL) protestiert gegen die Entscheidung der Brüsseler Kommission für Kultur, Bildung und Sport, den Förderungsantrag einer Gruppe von sieben europäischen Übersetzerzentren abzulehnen. [Presseerklärung der CEATL]

Thema: Namensnennung

Eine kleine Erläuterung für Presse und Öffentlichkeit  [mehr]

Presseecho...

... zur Ablehnung des Entwurfs einer Gemeinsamen Vergütungsregel und zur Neuwahl des Vorstands  [mehr]

Gutachten des Münchener Instituts für Medienforschung und Urbanistik

In seinem Gutachten hat das Münchener Institut für Medienforschung und Urbanistik (IMU) die nach wie vor verheerende Honorarsituation der Literaturübersetzer untersucht und eindringlich die Notwendigkeit einer raschen Umsetzung des Urhebervertragsrechts belegt.

Das IMU-Gutachten als PDF-Datei zum Herunterladen  [mehr] auch als Kurzversion (3 S.)

Zweiter Korb

Stellungnahme des VdÜ zum Referentenentwurf für ein Zweites Gesetz zur
Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft [mehr]

Verhandlungsangebot

Vergütungsregeln für Übersetzer vom 2 Juli 2002 [mehr]

Neue Wege der Übersetzerförderung

Memorandum  [mehr]